Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Dresden will Sportkletterer auf dem Weg zu Olympia 2020 unterstützen
Sportbuzzer Sportmix Dresden will Sportkletterer auf dem Weg zu Olympia 2020 unterstützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 17.03.2017
Quelle: dpa
Dresden

Die Sportkletterer in der Stadt sollen auf dem Weg zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio jährlich mit 35 000 Euro unterstützt werden. Dafür hat sich der Sportausschuss des Dresdner Stadtrats jetzt ausgesprochen, teilte Torsten Schulze von den Grünen den DNN mit. Das Internationale Olympische Komitee hatte im vergangenen Jahr fünf Sportarten für die Wettkämpfe ab 2020 in Tokio zugelassen, darunter auch Sportklettern. Die Grünen schlug daher die städtische Förderung vor. Zudem sollen für alle neuen olympischen Sportarten Fördermittel beim Bund und beim Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) eingeworben werden. Der Sportausschuss segnete den Antrag jetzt mit elf von 15 Stimmen zu, damit gilt eine Zustimmung des Stadtrats als sicher. Mit den Geldern sollen unter anderem eine Regionaltrainerstelle, die Teilnahme an nationalen und internationalen Wettkämpfen sowie die Erarbeitung eines Leistungssportkonzeptes durch den Dresdner Bergsportverein unterstützt werden. Dresdner Sportkletterer hätten in den letzten Jahren immer wieder vordere und vorderste Plätze bei nationalen und internationalen Kletter- und Boulderwettkämpfen belegt. Es bedürfe einer weiteren Förderung von Talenten. Eine Qualifizierung für das deutsche Team bei Olympia 2020 sei realistisch.

Von Ingolf Pleil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch Laura Dahlmeier erwischt mal einen schlechten Tag. Gleich zu Rennbeginn ging ein Schuss nach dem anderen daneben: So wurde die Seriensiegerin durchgereicht und vergab im letzten Rennen den Gewinn der Sprintwertung. Die Männer blieben auch ohne Podestplatz.

17.03.2017

Timo Werner darf als erster Spieler von RB Leipzig bei der Nationalmannschaft reinschnuppern. Bundestrainer Löw setzt mit seinem Kader für den Länderspielauftakt 2017 ansonsten auf bewährte Kräfte.

17.03.2017

Er spielte 48 Mal für Deutschlands Junioren-Mannschaft. Nun beginnt für Timo Werner eine neue Station in seiner Karriere. Die Berufung in die A-Nationalmannschaft für den Klassiker gegen England und das WM-Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan ist der nächste Schritt.

17.03.2017