Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Dortmund vor Verpflichtung von Zagadou - Bosz Favorit?
Sportbuzzer Sportmix Dortmund vor Verpflichtung von Zagadou - Bosz Favorit?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 04.06.2017
Der BVB ist wohl an der Verpflichtung von Ajax-Trainer Peter Bosz interessiert. Quelle: Ina Fassbender
Anzeige
Düsseldorf

Laut Informationen des "Kicker" soll der Transfer in den nächsten Tagen offiziell verkündet werden. Zagadou spielt in der Innenverteidigung und ist Kapitän der französischen U18-Nationalmannschaft. Nach Ömer Toprak (Bayer Leverkusen) und Mahmoud Dahoud (Borussia Mönchengladbach) wäre der Franzose die dritte Neuverpflichtung für die kommende Saison.

Bei der Suche nach einem Nachfolger für Thomas Tuchel konzentriert sich der Fußball-Bundesligist offenbar auf den Niederländer Peter Bosz. Dies berichtet die "Bild am Sonntag". Demnach sei der 53 Jahre alte Coach von Europa-League-Finalist Ajax Amsterdam Favorit auf den Trainerposten in Dortmund. Allerdings steht Bosz, der 1998 14 Bundesligaspiele für Hansa Rostock absolviert hat, bei Ajax noch bis zum 30. Juni 2019 unter Vertrag. Somit müsste der BVB eine Ablösesumme, die bei fünf Millionen Euro liegen soll, für den neuen Coach bezahlen. Bis Mitte der Woche soll auch diese Personalie geklärt sein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie 2013 treffen Brose Bamberg und die EWE Baskets Oldenburg im Endspiel der Basketball-Bundesliga aufeinander. Erneut ist der fränkische Serienmeister der große Favorit. Die Niedersachsen setzen vor allem auf ihren Anführer.

04.06.2017

Nach dem überraschenden Aufstieg mit Huddersfield Town in die Premier League hat Fußball-Trainer David Wagner seinen Verbleib bei dem Club noch offen gelassen.

04.06.2017

Durch den ersten Sieg im Stanley-Cup-Finale der NHL verkürzen die Nashville Predators in der Serie gegen die Pittsburgh Penguins auf insgesamt 1:2. 42 Sekunden im zweiten Drittel sorgen für die Wende.

04.06.2017
Anzeige