Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Das bringt der Tag bei der Schwimm-WM
Sportbuzzer Sportmix Das bringt der Tag bei der Schwimm-WM
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:24 24.07.2017
Katinka Hosszú will über 200 Meter Lagen ihr erstes Gold bei der Heim-WM holen. Quelle: Axel Heimken
Anzeige
Budapest

Der erste WM-Tag im Becken verlief für die deutschen Schwimmer in Budapest durchwachsen, der zweite soll besser werden. Vier Athleten starten am Montag, drei davon zum ersten Mal bei dieser WM. Lokalmatadorin Katinka Hosszú will ihre erstes Goldm bei diesen Titelkämpfen gewinnen.

Ob mehr als eine Qualifikation für die nächste Runde dabei herauskommt, darf aber bezweifelt werden. Die größten Medaillen-Hoffnungen Philip Heintz, Franziska Hentke und Marco Koch steigen nämlich noch nicht ins Wasser.

KÜKEN: Gerade einmal 16 Jahre ist Celine Rieder alt. Die Jüngste im deutschen Team startet über 1500 Meter Freistil. Über jene Distanz wurde sie im Vorjahr immerhin Junioren-Europameisterin. "Angst habe ich nicht. Ich freue mich, dass ich mit den Großen schwimmen kann", sagte die Schülerin aus dem Saarland. Ihr Ziel: Persönliche Bestzeit schwimmen.

HOFFNUNGSTRÄGER: Poul Zellmann und Clemens Rapp jeweils über 200 Meter Freistil sowie Marek Ulrich über 100 Meter Rücken hoffen zumindest auf den Halbfinal-Einzug. Bei allen dürfte es eng werden, chancenlos dürfte aber keiner sein. Die vermeintlich aussichtsreichste deutsche Kandidatin für Montag verzichtet auf einen Start. Lisa Graf lässt die 100 Meter Rücken aus und konzentriert sich auf die doppelte Strecke und ihren Start in der Mixed-Lagen-Staffel.

DIE STIMMUNGSMACHERIN: Dass die ungarische Lokalmatadorin Katinka Hosszú am Montag ihre erste Goldmedaille bei diesen Titelkämpfen gewinnen wird, ist quasi sicher. Schon im Vorlauf und im Halbfinale über 200 Meter Lagen dominierte die dreifache Olympiasiegerin die Konkurrenz klar. Sollte sie am Abend ihr insgesamt sechstes WM-Gold holen, dürfte es in der Duna Aréna noch einmal deutlich lauter werden als schon am Sonntag. Am Montagmorgen geht die Vielstarterin Hosszú auch noch im Vorlauf über 100 Meter Rücken ins Wasser.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach den sechs Einzeldisziplinen geht es bei der Fecht-WM in Leipzig mit den Mannschaftswettbewerben weiter. Zum Auftakt stehen speziell die deutschen Säbelherren im Blickpunkt. Nachdem sie im Einzel medaillenlos blieben, soll nun der Konter im Team folgen.

24.07.2017

Verglichen mit Deutschland ist Russland im Frauenfußball ein Zwerg. Doch die Ambitionen sind groß vor dem Spiel gegen die DFB-Elf. Für die EM in den Niederlanden holt sich die Sbornaja auch Tipps bei Russlands Männern. Nun ist sogar das Viertelfinale möglich.

24.07.2017
Sportmix Financial Fairplay wird wohl übergangen - Unglaublicher Trick: So will Paris Neymar finanzieren

222 Millionen Euro für den Superstar des FC Barcelona? Der Rekord-Wechsel von Neymar zu Paris St.-Germain zeichnet sich immer mehr ab. Mit einem Trick will der Klub die unglaubliche Ablöse stemmen. Unterdessen versucht der Klub seinen Stammspieler zu halten.

23.07.2017
Anzeige