Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Boxen Weltmeister Charr verteidigt Titel gegen Oquendo in USA
Sportbuzzer Sportmix Boxen Weltmeister Charr verteidigt Titel gegen Oquendo in USA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 09.02.2018
Manuel Charr wird in Chicago gegen Fres Oquendo boxen. Quelle: Guido Kirchner
Anzeige
Toronto

Oquendos Team sicherte sich die WBA-WM für 600 000 Dollar, teilte das Management von Charr mit. Der Kampf soll am 4. Mai in Chicago ausgetragen werden. Versteigert musste das Duell werden, weil sich beide Seiten zuvor nicht über die Modalitäten des Kampfes einigen konnten.

"Natürlich hätten wir den Kampf gerne nach Deutschland geholt", sagte Bernd Trendelkamp, der für Charrs Promoter Global Sports Management an der Versteigerung teilnahm. "Wir hatten ohnehin vor, Manuel früher oder später in den USA zu präsentieren. Das ist seine Chance, sich dort mit einer starken Leistung einen Namen zu machen." Der 44-jährige Oquendo hat seit mehr als dreieinhalb Jahren nicht geboxt. Sein letzter Kampf war das verlorene WM-Duell gegen den Usbeken Ruslan Chagaev im Juli 2014.

Der in Köln lebende Syrer Charr hatte den WM-Titel im November vergangenen Jahres durch einen Punktsieg über den Russen Alexander Ustinow gewonnen. "Chicago ist eine tolle Stadt, und ich habe viele Fans in den USA", sagte Charr. "Das wird eine Riesen-Show und ein tolles Erlebnis."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

WBO-Weltmeister Alexander Usyk hat als erster Boxer das Finale im Turnier um die Muhammad-Ali-Trophy erreicht.

Der 31 Jahre alte Cruisergewichtler aus der Ukraine bezwang in Riga Mairis Briedis aus Lettland in zwölf Runden knapp nach Punkten (114:114, 115:113, 115:113) und nahm seinem Gegner auch noch den WM-Gürtel des Verbandes WBC ab. Der Finalgegner des Olympiasiegers von 2012 wird am 3. Februar zwischen IBF-Champion Murat Gassijew aus Russland und WBA-Weltmeister Yunier Dorticos aus Kuba im russischen Sotschi ermittelt.

28.01.2018

Die frühere Boxweltmeisterin Regina Hamlich wird TV-Expertin bei Box-Übertragungen von Sport1. Der Spartensender hat mit Beginn des Jahres die Übertragungsrechte für Kämpfe des Sauerland-Stalls erworben.

19.01.2018

Jürgen Brähmer hat im Halbfinale des Boxturniers um die Muhammad-Ali-Trophy Heimrecht. Der Schweriner trifft am 24. Februar in Nürnberg auf den Briten Callum Smith, gab der Veranstalter bekannt.

12.01.2018
Anzeige