Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Boxen Murat quält sich elf Runden mit Rippenbruch zum Sieg
Sportbuzzer Sportmix Boxen Murat quält sich elf Runden mit Rippenbruch zum Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 25.03.2018
Karo Murat feiert mit dem WM-Gürtel seinen Sieg im Halbschwergewicht. Foto: Axel Heimken
Hamburg

Kurz vor Schluss gelang ihm der erlösende technische K.o. Als Lohn erhielt der frühere Europameister den Weltmeister-Gürtel des Verbandes IBO.

"Es hat ziemlich geknackt in der ersten Runde. Das tat höllisch weh. Ich hatte Probleme, Luft zu kriegen", sagte der Berliner Boxer aus dem Stall des Hamburger Promoters Erol Ceylan. Das Röntgenergebnis: eine Rippe durch-, eine angebrochen.

Konditionell war der gebürtige Armenier am Ende. Ausgepumpt lag Murat nach Kampfende in der Ecke seines Gegners. "Er hat echte Moral bewiesen", lobte Trainer Georg Bramowski seinen Schützling. Der IBO-Titel hat zwar nicht den Glanz jener der vier großen Weltverbände WBA, WBO, IBF und WBC. Murat: "Aber jetzt genieße ich das Ding. Später kann ich ja auch um einen anderen Titel boxen."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tyron Zeuge hat seinen WM-Titel gegen Isaac Ekpo verteidigt. Dafür brauchte er nicht lange. Das erste Treffen vor einem Jahr hatte Fragen offen gelassen. Wer kommt als nächster Gegner?

25.03.2018

Ein Kopfstoß beendete vor einem Jahr den Titelkampf zwischen Box-Weltmeister Tyron Zeuge und Isaac Ekpo. Der Nigerianer hatte den Berliner versehentlich verletzt. Jetzt treffen sich die beiden in Hamburg wieder im Ring. Zeuge gibt sich siegesgewiss.

24.03.2018

Tyron Zeuge muss erneut gegen Isaac Ekpo ran. Diesmal soll es einen klaren Sieg geben. Sein Auftritt ist für die gesamte deutsche Box-Branche von Bedeutung.

23.03.2018