Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Beach-Duo Böckermann und Flüggen gewinnt Turnier in Olsztyn
Sportbuzzer Sportmix Beach-Duo Böckermann und Flüggen gewinnt Turnier in Olsztyn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 23.07.2017
Markus Böckermann (l) und Lars Flüggen holten sich den Titel beim Beachturnier in Olsztyn. Quelle: Axel Heimken
Anzeige
Olsztyn

Die Beach-Volleyballer Markus Böckermann und Lars Flüggen haben sich bei der WM-Generalprobe in bestechender Form präsentiert und ihren dritten Turniersieg auf der Welttour gefeiert.

Das Hamburger Duo bezwang im Endspiel im polnischen Olsztyn die Amerikaner John Hyden und Ryan Doherty mit 2:1-Sätzen (15:21, 21:18, 15:11). "Das ist der größte Sieg unserer Karriere. Ich hoffe, es werden noch viele mehr", sagte der 27 Jahre alte Flüggen, der seinem Teampartner nach dem Matchball in die Arme sprang.

Nach einem klar verlorenen ersten Satz zeigten beide ein starkes Comeback, setzten sich mit drei gewonnenen Punkten zum 13:8 im dritten Satz entscheidend ab. Den deutschen Meistern von 2016 gelang damit die perfekte Einstimmung auf die WM (28. Juli - 6. August), die in wenigen Tagen in Wien startet.

"Unsere Motivation ist sehr hoch", sagte Böckermann, der wie Flüggen die Raute seines Heimatvereins Hamburger SV am Oberarm trug. Für die Weltmeisterschaft gab der 31-Jährige gleich ein großes Ziel aus: "Wir wollen auch da gewinnen." Olsztyn ist ein sogenanntes 4-Sterne-Turnier, dies ist die zweithöchste Kategorie der Welttour. Böckermann/Flüggen erhalten für ihren Erfolg 20 000 US-Dollar. 2015 hatten sie die Turniere im chinesischen Fuzhou und später in Katar für sich entschieden.

Die Olympia-Starter sind in Wien als einziges deutsches Männerteam dabei und müssen sich zum WM-Auftakt mit Jefferson Santos Pereira und Cherif Younousse auseinandersetzen. Die Kataris warfen in Olsztyn das zweite deutsche Duo, Jonathan Erdmann und Armin Dollinger, in der ersten K.o.-Runde aus dem Turnier.

Bei den Damen schieden Chantal Laboureur und Julia Sude als bestes deutsches Team im Viertelfinale aus. Das Duo verlor am Samstag gegen die Weltranglistenersten Larissa und Talita aus Brasilien mit 0:2 (16:21, 18:21).

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die nette Frau Jones kann auch anders. Nach dem dürftigen 2:1 gegen Italien redet die Bundestrainerin Klartext. Sie ärgert, dass die Spielerinnen das Gelernte auf dem Platz nicht umsetzen. Die wissen das und geloben Bessserung gegen Russland.

23.07.2017

Es war nur ein Testspiel. Trotzdem ist das 0:4 gegen den AC Mailand ein Imageschaden auf Bayerns großer Werbetour in Asien. Der Trainer ist überrascht, die Abwehr zerbröselt, der Käpt'n spricht Klartext.

23.07.2017

Eigentlich schien die Sache geklärt. Unmissverständlich hat der BVB die interne Transferfrist für Pierre-Emerick Aubameyang für beendet erklärt. Und doch gibt es neue Schlagzeilen über den besten Bundesliga-Schützen.

23.07.2017
Anzeige