Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Basketball Saison für Bayern-Basketballer Macvan vorzeitig beendet
Sportbuzzer Sportmix Basketball Saison für Bayern-Basketballer Macvan vorzeitig beendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:37 25.01.2018
Für Bayern-Basketballer Milan Macvan (l) ist die Saison vorzeitig beendet. Quelle: Nicolas Armer
Anzeige
München

Dies teilte der Tabellenführer der Basketball-Bundesliga mit.

"Das ist die erste größere Verletzung meiner Karriere, das gehört leider zu einem Profileben dazu", sagte Macvan, der sich in der 27. Spielminute bei der Landung unglücklich das Knie verdreht hatte. Kurz vor Ende des dritten Viertels musste der Serbe auf einer Trage vom Spielfeld gebracht werden. "Mehr ärgert es mich für die Mannschaft, weil es in einer wichtigen Saisonphase passiert ist, nachdem wir uns über fünf Monate etwas aufgebaut haben."

Die Münchner bestreiten ihr nächstes Spiel am Freitag (20.30 Uhr) in der Bundesliga in Würzburg.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Basketballer des FC Bayern München stehen im Eurocup-Top16 vor dem Einzug ins Viertelfinale.

Der Bundesliga-Tabellenführer gewann beim russischen Club Zenit St. Petersburg mit 80:78 (38:37) und benötigt zwei Begegnungen vor Schluss in der Gruppe F nach drei Siegen und einer Niederlage nur noch einen Erfolg für den Einzug in die K.o.-Runde.

24.01.2018

Die Telekom Baskets Bonn müssen um den Einzug ins Achtelfinale der Basketball-Champions-League bangen. Die Rheinländer verloren am Mittwoch beim französischen Pokalsieger JSF Nanterre mit 90:93 (49:54) und liegen in der Gruppe D zwei Spieltage auf dem achten und damit letzten Platz.

24.01.2018

Basketball-Bundestrainer Henrik Rödl hat ein Trio von Brose Bamberg und zwei weitere Profis von Euroleague-Teams in den vorläufigen Kader für die nächsten WM-Qualifikationsspiele berufen.

24.01.2018
Anzeige