Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Basketball Playoff-Aus für Brose Bamberg in der Euroleague
Sportbuzzer Sportmix Basketball Playoff-Aus für Brose Bamberg in der Euroleague
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:44 21.03.2018
Bambergs Coach Luca Banchi konnte die Niederlage seines Teams nicht verhindern. Quelle: Angelos Tzortzinis
Vitoria

Ein katastrophales erstes (14:27) und drittes Viertel (13:30) waren ausschlaggebend für die 17. Saison-Niederlage in der Euroleague. Vor allem in der Defensive waren die Bamberger überfordert. Die Gastgeber, bei denen der deutsche Nationalspieler Johannes Voigtmann auf vier Zähler kam, sind derzeit Achter und kämpfen noch um die Teilnahme an den Playoffs. Dementsprechend motiviert agierte der Tabellenzweite der spanischen Liga. Aufgrund der Tabellensituation fehlte es bei den Bambergern an Einsatz und Willen für den Sieg. Nikos Zisis war mit 17 Punkten erfolgreichster Werfer bei den Franken.

Bereits am Freitag ist in der Euroleague der spanische Club Unicaja Malaga zu Gast in Bamberg. In der Bundesliga geht es am Sonntag gegen die BG Göttingen weiter.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt stehen die Basketballer des FC Bayern unter Druck. Nach einer völlig unnötigen Niederlage trotz Riesen-Vorsprungs gegen Istanbul muss im zweiten Halbfinal-Duell ein Sieg her - sonst ist der Finaltraum vorbei. Ein psychologischer Kraftakt muss her.

21.03.2018

Der FC Bayern will da hin, wo noch kein deutsches Basketball-Team war. Den Münchnern winkt im Eurocup ein historischer Erfolg. Dafür muss zunächst ein Kraftakt gegen Istanbul her. Sorgen bereitete dem souveränen Bundesliga-Primus aber ein deutscher Nationalspieler.

19.03.2018

Der angeschlagene Basketball-Serienmeister Bamberg blickt unter dem neuen Trainer Banchi in der Bundesliga wieder nach oben. Der Tabellendritte Ludwigsburg legt ein Rekordspiel hin.

18.03.2018