Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Basketball Bayreuth gewinnt Derby gegen Meister Bamberg
Sportbuzzer Sportmix Basketball Bayreuth gewinnt Derby gegen Meister Bamberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 02.01.2018
Zog mit Bamberg im Oberfranken-Derby in Bayreuth den Kürzeren: Brose-Coach Andrea Trinchieri. Quelle: Nicolas Armer
Bayreuth

Während Bayreuth dicht vor der Qualifikation für die Pokalrunde steht, müssen die Bamberger als Fünfter um die Teilnahme bangen.

Dabei sah es nach zehn Minuten nach einer klaren Sache für den Favoriten aus. Mit 21:9 lag das Team von Trainer Andrea Trinchieri in Führung. Danach wendete sich das Blatt. Angeführt vom überragenden Gabe York (23 Punkte) dominierten danach die Bayreuther und gewannen verdient. Ricky Hickman (13) war für Gäste bester Werfer.

Die MHP Riesen Ludwigsburg haben nach dem 87:79 (53:40) bei Vizemeister EWE Baskets Oldenburg Platz zwei in der Tabelle erobert. Der starke Thomas Walkup war bei den Gästen mit 22 Zählern und sieben Rebounds bester Spieler auf dem Parkett. Für die Niedersachsen nutzten jeweils 17 Punkte der US-Amerikaner Frantz Massenat und Mickey McConnell nichts. Durch die Niederlage haben die Oldenburger die Pokal-Qualfikation verpasst, Ludwigsburg hatte sich seinen Platz bereits gesichert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der FC Bayern München gewinnt in der Basketball-Bundesliga zum zwölften Mal in Serie. Ein Ulmer Nationalspieler gibt nach einjähriger Verletzungspause sein Bundesliga-Comeback. Oldenburg siegt im Nord-Derby.

30.12.2017

Dirk Nowitzkis Entdecker Holger Geschwindner sieht derzeit im deutschen Basketball ein "riesiges Trainerproblem". Es gebe viel zu wenige deutsche Trainer, sagte der 72 Jahre alte frühere Basketball-Nationalspieler im Interview der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

30.12.2017

ALBA Berlin hat durch ein mühevolles 88:81 (52:40) gegen die Basketball Löwen Braunschweig den zweiten Platz in der Bundesliga verteidigt.

Mit 24:8-Punkten bleibt die Mannschaft von Trainer Alejandro Garcia Reneses erster Verfolger des souveränen Spitzenreiters Bayern München und hat sich zudem die Teilnahme an der Pokal-Qualifikationsrunde für das Final Four im Februar 2018 in Ulm gesichert.

29.12.2017