Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Basketball Basketballer des FC Bayern München gewinnen Topspiel in Ulm
Sportbuzzer Sportmix Basketball Basketballer des FC Bayern München gewinnen Topspiel in Ulm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 30.12.2017
Jared Cunningham (oben) vom FC Bayern München netzt unbedrängt ein. Quelle: Stefan Puchner
Anzeige
Neu-Ulm

Die Basketballer des FC Bayern München haben ihre Extraklasse in der Bundesliga erneut unter Beweis gestellt. Der souveräne Tabellenführer gewann bei ratiopharm Ulm ohne Probleme mit 89:75 (48:31) und fügte den Gastgebern die erste Niederlage nach zuletzt acht Siegen in Serie zu.

"Das war der wichtigste Sieg der Saison", erklärte Bayern-Trainer Aleksandar Djordjevic. "Wir waren bereit von der ersten Minute an." Für die Münchner war es der zwölfte Erfolg nacheinander.

Bei den Ulmern gab Nationalspieler Tim Ohlbrecht nach über einem Jahr sein Comeback in der Bundesliga. Der wegen einer schweren Knieverletzung lange pausierende Center kam in 13 Minuten auf vier Punkte und vier Rebounds. "Ich freue mich sehr, dass diese zwölf Monate vorbei sind und ich jetzt mit dem Team wieder zusammenarbeiten kann", erklärte Ohlbrecht nach der Partie bei Telekom Sport.

Die Münchner dominierten das Spiel vor 6200 Zuschauern von Beginn an. Bereits nach zehn Minuten hatte sich die Gäste einen 19-Punkte-Vorsprung herausgespielt. Sobald die Ulmer mit einem kleinen Lauf näher kamen, gab der FC Bayern immer eine gute Antwort. Während bei den Gastgebern Trey Lewis mit 22 Punkten überragte, war bei den Münchnern Jared Cunningham (22) bester Scorer.

Vizemeister EWE Baskets Oldenburg siegte nach einer Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel beim Vorletzten Eisbären Bremerhaven 90:80 (40:41) und holte sich im Nord-Derby den fünften Pflichtspielsieg nacheinander. Routinier Rickey Paulding war bei den Niedersachsen mit 21 Zählern bester Werfer.

Aufsteiger Oettinger Rockets feierte durch ein 74:63 (27:26) gegen die BG Göttingen den vierten Liga-Sieg und verdrängte die Gäste auf Platz 16.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dirk Nowitzkis Entdecker Holger Geschwindner sieht derzeit im deutschen Basketball ein "riesiges Trainerproblem". Es gebe viel zu wenige deutsche Trainer, sagte der 72 Jahre alte frühere Basketball-Nationalspieler im Interview der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

30.12.2017

ALBA Berlin hat durch ein mühevolles 88:81 (52:40) gegen die Basketball Löwen Braunschweig den zweiten Platz in der Bundesliga verteidigt.

Mit 24:8-Punkten bleibt die Mannschaft von Trainer Alejandro Garcia Reneses erster Verfolger des souveränen Spitzenreiters Bayern München und hat sich zudem die Teilnahme an der Pokal-Qualifikationsrunde für das Final Four im Februar 2018 in Ulm gesichert.

29.12.2017

Brose Bamberg hat in der Basketball-Euroleague einen herben Rückschlag im Kampf um die Playoffs hinnehmen müssen. Der deutsche Serienmeister verlor trotz zwischenzeitlich klarer Führung beim Tabellenletzten Anadolu Efes Istanbul aus der Türkei 58:69 (39:28).

29.12.2017
Anzeige