Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Basketball ALBA setzt Bayern München unter Druck: 98:68-Sieg in Erfurt
Sportbuzzer Sportmix Basketball ALBA setzt Bayern München unter Druck: 98:68-Sieg in Erfurt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:36 29.03.2018
ALBA Berlin untermauerte seinen zweiten Tabellenplatz. Quelle: Nicolas Armer
Erfurt

Der Spitzenreiter spielt am Samstag nach der Trennung von Trainer Sasa Djordjevic beim viertplatzieren Vizemeister EWE Baskets Oldenburg.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam das Team des spanischen Trainers Aito Garcia Reneses erst nach dem Seitenwechsel in Schwung und gewann am Ende auch in der Höhe verdient. Bester Schütze bei den Berlinern war der 20 Jahre alte Tim Schneider mit 19 Punkten. 

Im Kampf um die Playoff-Plätze verloren die Frankfurt Skyliners überraschend deutlich das Hessen-Derby gegen die Gießen 46ers mit 70:86 (34:43) und bleiben mit 30:22-Punkten auf Rang sieben. Gießen steht mit vier Punkten weniger auf Rang zehn. Darwin Davis (17 Punkte) war bei den Gästen bester Schütze. Einzig Jonas Wohlfarth-Bottermann (20) zeigte bei den Frankfurtern Normalform.

"Unsere heutige Leistung war beschämend", schimpfte Trainer Gordon Herbert nach der Heimpleite. "Ich möchte mich bei allen Fans dafür entschuldigen und übernehme die volle Verantwortung dafür. Wir werden das Spiel direkt morgen in aller Früh im Videostudium als Team durchgehen, danach gemeinsam frühstücken und dann wieder zurück ins Training gehen."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Brose Bamberg hat das letzte Heimspiel in der Basketball-Euroleague verloren. Der deutsche Serienmeister unterlag dem italienischen Pokalsieger Olimpia Mailand mit 78:83 (43:43) und kassierte am 29. Spieltag die 18. Niederlage.

29.03.2018

Basketball-Bundesligist Science City Jena kann auch in der nächsten Saison auf die Dienste von Routinier Julius Jenkins zurückgreifen. Wie die Thüringer mitteilten, verlängerte Jenas bester Punktesammler vorzeitig um ein Jahr.

Damit ist der 37-Jährige der dritte Akteur des aktuellen Kaders nach Julius Wolf und Derrick Allen, der gehalten werden kann.

28.03.2018

Die Basketball-Bundesliga hat Bayern Münchens Reggie Redding und Nationalspieler Joshiko Saibou von ALBA Berlin gesperrt. Redding darf drei Partien nicht für den Tabellenführer auflaufen, Saibou fehlt den Hauptstädtern für eine Begegnung.

28.03.2018