Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix BVB-Kapitän Hummels nach 3:4: "Ein herber Rückschlag"
Sportbuzzer Sportmix BVB-Kapitän Hummels nach 3:4: "Ein herber Rückschlag"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 15.04.2016
Mats Hummels hatte vom Gewinn der Europa League geträumt. Quelle: Bernd Thissen
Anzeige
Liverpool

Mats Hummels machte aus einer Enttäuschung keinen Hehl. Nach dem denkwürdigen 3:4 im Viertelfinal-Rückspiel der Europa League beim FC Liverpool, mit dem der BVB den Einzug in die Runde der letzten vier Teams verspielte, fand der Dortmunder Kapitän deutliche Worte.

Die Borussia hat drei Tore geschossen, aber das Spiel dennoch aus der Hand gegeben. Wie ist zu erklären?

Mats Hummels: Das ist völlig richtig, diese Frage müssen wir uns stellen. Wir hätten mit dem 3:1 das Spiel so unter Kontrolle bringen müssen, dass nichts mehr anbrennt. Aber wir haben die Konzentration weder in der Offensive noch in der Defensive auf den Platz gekriegt. Liverpool hat am Ende jedes Ding reingemacht. Das war ein Spiel der Kategorie, bei der man sagen muss, wir haben es verloren und nicht der Gegner gewonnen.

Hätte man nach dem 3:1 nicht die Defensive verstärken müssen?

Hummels: Das ist ein Denkfehler. Wir müssen das Spiel mit dem Ball kontrollieren. Das haben wir am Ende einfach nicht mehr gemacht. Wir müssen uns zeigen auf jeder Position, hart in die Zweikämpfe gehen. Man kann nicht ganz ausschließen, das wir uns zu sicher gefühlt haben. Nach dem 3:1 haben Einzelne bereits gedacht, damit ist das Ding besiegelt.

Was heißt diese Niederlage für den Rest der Saison?

Hummels: Im Endeffekt ist es eine Riesenenttäuschung, das kann man nicht anders sagen - für uns alle, für jeden Dortmunder. Das war der realistischste Titel, der in dieser Saison rumlag. Ich dachte eigentlich, das muss ich zugeben, dass wir das Ding holen. Das ist schon ein herber Rückschlag für den Verein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nur noch zwei Spiele bis zum erhofften Champions-League-Finale in Mailand. Der FC Bayern erhält am Freitag Gewissheit, welchen Kontrahenten er dafür im Halbfinale aus dem Weg räumen muss. Real Madrid, Atlético Madrid und Manchester City sind noch im Lostopf.

15.04.2016

Gut fünf Monate nach dem Rücktritt von Wolfgang Niersbach wählt der DFB einen neuen Präsidenten. Die WM-Affäre ist damit nicht beendet, aber der Verband hofft auf einen Neuanfang. Reinhard Grindel ist der einzige Kandidat. Er hat versprochen, den Dialog zu fördern.

15.04.2016

Fünf Jahre bei Hannover 96 kann Lars Stindl nicht so einfach vergessen. Der Offensivspieler von Borussia Mönchengladbach, der mit dem 96-Team in der Europa League und gegen den Abstieg gekämpft hat, tritt erstmals nach seinem Wechsel zu den Gladbachern wieder an alter Wirkungsstätte in Hannover an.

15.04.2016
Anzeige