Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Volleyball: Für Waibl sind die Roten Raben Titelfavorit Nr. 1
Sportbuzzer Sport Regional Volleyball: Für Waibl sind die Roten Raben Titelfavorit Nr. 1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 09.09.2015

"Wenn man die Gesamtbelastung unserer Spielerinnen sieht, ist dieser Platz durchaus verdient", findet Trainer Alexander Waibl, der auch zugibt: "Die Rahmenbedingungen für diese letzte Partie waren alles andere als optimal. Beim Aufwärmen bekam Katharina Schwabe wieder einen Ball auf ihren verletzten Daumen, konnte deshalb nicht spielen. Zudem verletzte sich Juliane Langgemach am Knie", so der Trainer.

Bis einschließlich Sonntag gab er seinen Schützlingen jetzt frei. "Die Regeneration haben sie dringend nötig. Kristina Mikhailenko ist zudem nach Weißrussland geflogen, wo sie an der Uni eine Prüfung für ihr Studium ablegen muss. Auch die anderen sind nach Hause", so Waibl, der sein Team trotz Platz eins nicht als Meisterschaftsfavorit sieht. "Mit Rebecca Perry fehlt uns eine Leistungsträgerin im Angriff. Das ist schwer zu kompensieren", betont Waibl, der Vilsbiburg als ersten Titelanwärter sieht, weil "die Raben über den stärksten Angriff verfügen." Der DSC könnte auf Vilsbiburg frühestens im Finale treffen.

Während für den Tabellendritten mit Potsdam der Viertelfinalgegner bereits feststeht, müssen die DSC-Damen auf den Ausgang der Pre-Playoffs warten. Die erste Partie im Modus "best of three" steigt auf jeden Fall am 29. März in der Margon-Arena, eine eventuell erforderliche dritte am 9. April an gleicher Stelle.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 14.03.2014

ah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Entscheidung über die Zukunft der Dresdner Eislöwen fällt voraussichtlich erst im April. Wie Geschäftsführerin Veronika Petzold mitteilte, werde wahrscheinlich erst die Stadtratssitzung am 16. April klären, ob es auch in der kommenden Saison Profi-Eishockey in Dresden gibt.

09.09.2015

Nach dem mühsamen 3:2-Erfolg in Köpenick haben die Volleyballerinnen des DSC nun gut zwei Wochen Pause. Wie der Verein mitteilte, beginnen die Playoffs am 29. März mit einem Heimspiel.

09.09.2015
Anzeige