Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Volleyball-Bundesliga: Aufsteiger Dresden verpflichtet kubanischen Ex-Nationalspieler
Sportbuzzer Sport Regional Volleyball-Bundesliga: Aufsteiger Dresden verpflichtet kubanischen Ex-Nationalspieler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 09.09.2015
Erstliga-Aufsteiger VC Dresden hat eine Woche vor dem Saisonstart seinen letzten Neuzugang präsentiert. Quelle: Christian Nitsche
Anzeige

Der 31-Jährige, der 2005 Kuba verließ und auch die spanische Staatsbürgerschaft besitzt, spielte in den vergangenen Jahren unter anderen in Portugal, Spanien, Polen, Indonesien und Ägypten. Zuletzt war er vereinslos und hatte auch in den letzten fünf Monaten keine Spielpraxis.

„Er soll unseren Außenangreifer Jewgeni Metelski ersetzen, aber wir wissen, dass er noch ein paar Wochen braucht, um wieder richtig fit zu sein“, erklärte VC-Geschäftsführer Jan Pretscheck. Für das Angebot der Dresdner entschied sich Gomez, weil der studierte Sportlehrer in Dresden auch eine Aushilfsstelle als Lehrer an der internationalen Schule bekommen kann. Damit hat der Aufsteiger jetzt 15 Spieler im Kader.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Dresdner Stadtteil Gorbitz gilt als sozialer Brennpunkt. Helga Gantz vom Stadtteilmarketing gibt dies frei zu. 60 Prozent der Kinder würden unter „Hartz-IV-Bedingungen“ aufwachsen, vielerorts herrsche soziale Tristesse vor.

09.09.2015

"Wir wollen mit Volleyball überzeugen und nicht mit nackten Tatsachen", eröffnete gestern Vorstandschef Jörg Dittrich die Mannschaftspräsentation der DSC-Volleyballerinnen vor Fans und Sponsoren in der Sachsengarage.

09.09.2015

Einem Teil der Fans passte der neue Name zwar nicht, doch die Erleichterung bei Dynamo, der Stadt, der Stadion-Projektgesellschaft und dem Vermarkter Sportfive war groß, als im Dezember 2010 das Namensrecht am neuen Dresdner Fußballtempel nach Jahren vergeblicher Mühen endlich an die Goldgas SL GmbH verkauft werden konnte.

09.09.2015
Anzeige