Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Versteigerung bringt fast 2000 Euro für Nachwuchs von Dynamo Dresden
Sportbuzzer Sport Regional Versteigerung bringt fast 2000 Euro für Nachwuchs von Dynamo Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 09.09.2015
Ulf Kirsten übergab dem glücklichen Käufer die Bank persönlich. Quelle: Dynamo Dresden
Anzeige

Das Geld geht an die Ulf-Kirsten-Stiftung und soll eingesetzt werden, um Flutschäden im Nachwuchs-Leistungs-Zentrum zu beseitigen.

„Ich habe zuhause selber Nachwuchs und glaube, dass das Geld an dieser Stelle immer gut angelegt ist. Mit Dynamo bin ich seit meiner Kindheit verbunden. Es ist gut, zu sehen, dass der Verein die Ausbildung von eigenen Talenten in der letzten Zeit wieder mehr in den Fokus rückt. Wichtig ist, dass diese Arbeit kontinuierlich fortgesetzt wird. Ich freue mich, dass ich einen Teil dazu beitragen kann. Und trotz der Niederlage war es ein tolles Erlebnis, die Bank von Ulf Kirsten persönlich in Empfang zu nehmen. Sie wird bei mir einen Ehrenplatz bekommen“, sagte Gewinner Dirk Reuther.

Die Bank, von der ein zweites Exemplar im Foyer des Glücksgas-Stadions steht, war von Fußballmuseums-Chef Jens Genschmar aus der alten Traglufthalle gerettet worden und trägt die Unterschriften der fünf Dynamo-Ehrenspielführer.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das offene Schachturnier ZDMI-Open findet derzeit in Dresden statt. Noch bis zum 18. August messen sich 200 aktive Schachspieler im Ramada Hotel an der Brünner Straße 11. Die Teilnehmer kommen nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Russland, Polen, Tschechien, dem gesamten EU-Raum, Israel und den USA.

09.09.2015

Nach dem kläglich verlorenen Prestigeduell gegen Union Berlin hängt bei Dynamo Dresden der Haussegen schief. Dass man gegen einen Aufstiegsaspiranten auch daheim mal verlieren kann, bestreitet niemand.

09.09.2015

Mit einer 2:5 (1:2)-Niederlage beim Mitaufsteiger VfB Lübeck vor 400 Zuschauern startete Dynamo ins Abenteuer Bundesliga. Radina (5.) und Brandenburg (12.) legten für die Gastgeber vor.

09.09.2015
Anzeige