Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional VC Olympia startet mit einer Niederlage
Sportbuzzer Sport Regional VC Olympia startet mit einer Niederlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 16.09.2018
Der VC Olympia Dresden startete mit Optimismus in die neue Spielzeit, verlor aber die erste Partie auswärts in Ansbach mit 2:3 Sätzen. Quelle: VCO
Anzeige
Ansbach/Dresden

Die Volleyball-Talente des VC Olympia Dresden sind mit einer knappen Niederlage in die neue Zweitliga-Saison gestartet. Das Team von Bundesstützpunkttrainer Andreas Renneberg unterlag vor 230 Zuschauern in einem engen Spiel beim Aufsteiger TSV Ansbach mit 2:3 (27:25, 23:25, 25:23, 23:25, 9:15). Damit konnten die Youngster zumindest einen Punkt mit nach Hause nehmen. „Annahme und Abwehr haben wir solide gespielt, aber wir sind vor allem am Aufschlag gescheitert“, meinte der VCO-Coach nach der Partie.

Allein 25 Fehler beim Service waren einfach zu viel, um den richtigen Rhythmus zu finden. „Natürlich war bei den Mädels im ersten Spiel auch noch viel Nervosität dabei. So konnte sich die Mannschaft nie richtig frei spielen, manchmal wollten wir mit dem Kopf durch die Wand, haben nicht die besten Lösungen gefunden. Natürlich sind es am Ende zwei verschenkte Punkte, denn es war auf jeden Fall mehr drin“, fügte Renneberg an, der beim ersten Auftritt seines jungen Teams fast allen Spielerinnen Einsatzchancen gewährte. Zur wertvollsten Spielerin des VCO wurde Außenangreiferin Sina Stöckmann gekürt. ah

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Knapp eine Stunde vor dem Start des ersten Laufs waren nur noch 26 Startplätze frei: Der Frauenlauf 2018 verzeichnete in diesem Jahr 450 Teilnehmer mehr als im vergangenen. Und auch wenn es weniger um Platzierungen als um den Spaß an der Bewegung gemeinsam mit Gleichgesinnten ging, sind Siegerinnen zu verzeichnen.

15.09.2018

So hatten sich die Dresdner Eislöwen den Saisonstart kaum vorgestellt. Sie kassierten zum Auftakt vor 2680 Zuschauern bei den Ravensburg Towerstars eine deftige 1:8-Niederlage (1:2, 0:4, 0:2).

15.09.2018

Den Saisonstart hatten sich die Zweitliga-Handballer des HC Elbflorenz etwas anders vorgestellt. Nach drei Spielen rangiert der Vorjahres-Elfte mit 1:5 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Zur Ehrenrettung der Dresdner muss man allerdings sehen, dass ihr Saisonstart mit Auswärtspartien bei solch ambitionierten Teams wie Coburg und Essen nicht einfach war.

16.09.2018
Anzeige