Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional VC-Männer verlieren gegen Gotha mit 2:3
Sportbuzzer Sport Regional VC-Männer verlieren gegen Gotha mit 2:3
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 24.09.2017
Quelle: Grigutsch, Holger
Anzeige
Dresden

Die Volleyballer des VC Dresden haben das Auftaktspiel in der 3. Liga gegen den VC Gotha knapp mit 2:3 (20:25, 25:23, 25:23, 20:25, 5:15) verloren. Trotz der Niederlage enttäuschte aber die verjüngte und völlig neu formierte Mannschaft des Zweitliga-Absteigers keinesfalls. Immerhin konnten sich die Schützlinge von Trainer Marco Donat den ersten Punkt sichern. „Die Leistung war besser als in den Testspielen und insgesamt ein guter Auftakt, auf dem man aufbauen kann“, befand VC-Sportdirektor Sven Dörendahl.

Nach nervösem Beginn mit vielen leichten Fehlern zeigten die Gastgeber vor 315 Zuschauern in den Sätzen zwei und drei, was in ihnen steckt. Doch nach einer 2:1-Satzführung der VC-Männer schlugen die erfahrenen Thüringer zurück. Vor allem Angreifer Patrick Strzalkowski war von den Dresdnern kaum zu stoppen. Nach dem Satzausgleich starteten die Gothaer auch mit einem 8:3 in den Tiebreak und ließen sich diesen Vorsprung nicht mehr nehmen. Bei den jungen Gastgebern war in diesem fünften Satz ein Konzentrationsabfall unübersehbar. „Mit einer Niederlage kann man nie zufrieden sein, aber unsere junge Mannschaft hat in den ersten drei Sätzen sehr gut gespielt und dem Favoriten Gotha Paroli geboten. Dann fehlte die nötige Konzentration“, erklärte Marco Donat nach der Partie. Kapitän Tino Walter befand: „Gotha war der erwartet schwere Gegner. Wir waren in den ersten Sätzen durchaus gleichwertig. Unsere jungen Spieler müssen lernen, die Konzentration bis zum Spielende hochzuhalten. Dann hätten wir auch eine reale Siegchance gehabt.“ ah

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Rödertalbienen haben auch ihr erstes Heimspiel in der Bundesliga verloren. Gegen die HSG Bad Wildungen unterlagen die Spielerinnen von Trainer Karsten Knöfler mit 17:25. Die 900 Zuschauer erlebten eine einseitige Partie, in der es den Gastgeberinnen vor allem an der nötigen Treffsicherheit fehlte.

24.09.2017

Bereits am Montag flog der Dresdner Ruder-Olympiasieger Tim Grohmann mit der deutschen Nationalmannschaft ins US-amerikanische Sarasota. Eine gute Nachricht gibt es schon jetzt: „Tim wird ab 1. Januar wieder für seinen Heimatverein, den Dresdner RC, starten. Er war ja ohnehin weiter Mitglied geblieben, hatte nur das Startrecht für Leipzig.“

24.09.2017

Am Sonntag möchten die Handballer des HC Elbflorenz endlich den ersten Sieg in der 2. Bundesliga einfahren. Um 17 Uhr erwartet die Mannschaft von Trainer Christian Pöhler das Team der Rhein Vikings. Gegen den Mitaufsteiger aus Westdeutschland soll der Knoten vor heimischer Kulisse endlich platzen.

23.09.2017
Anzeige