Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional VC Dresden muss sich dem Aufsteiger aus München geschlagen geben
Sportbuzzer Sport Regional VC Dresden muss sich dem Aufsteiger aus München geschlagen geben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 07.10.2018
Der Münchner Marko Riedbeck (l.) wird von Nils Püschel und Sebastian Rösler (r.) geblockt. Quelle: Steffen Manig
Dresden

Nach zwei Siegen in Folge mussten sich die Drittliga-Volleyballer in eigener Halle überraschend dem Aufsteiger MTV München mit 2:3 (22:25, 23:25, 25:23, 25:17, 10:15) geschlagen geben. Weil der etatmäßige Diagonalangreifer Paul Schneider nicht zur Verfügung stand, musste VC-Trainer Niklas Peisl sein Team umbauen. Mittelblocker Christian Heymann übernahm diesmal diese Position. Zudem spielte Martin Kroß, der Libero der letzten Monate, seit längerem wieder im Außenangriff.

„Die ersten beiden Sätze waren eine Katastrophe“, redete VC-Chef Sven Dörendahl nicht um den heißen Brei. Die Hausherren kämpften sich zumindest im dritten Durchgang zurück und schafften auch den Satzausgleich. Doch der psychologische Vorteil half den Gastgebern nicht, im entscheidenden fünften Abschnitt übernahmen wieder die Bayern das Zepter und nach 108 Minuten war die Niederlage besiegelt.

„Wir haben uns diesmal selbst geschlagen. Das hatte sich allerdings schon im Laufe der Woche im Training angedeutet. Dort fehlte bei einigen Spielern die nötige Konzentration“, ärgerte sich Trainer Niklas Peisl. Und Sven Dörendahl fügte an: „In den entscheidenden Phasen haben sich die Fehler gehäuft. Damit kann man nicht zufrieden sein.“

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Rödertalbienen haben die Überraschung verpasst: Gegen den Bundesligisten aus Baden-Württemberg verlor das Team von Trainer Frank Mühlner in eigener Halle mit 25:31. Die nur 243 Zuschauer in der Rödertalhalle gingen nach dem Spielende enttäuscht nach Hause.

07.10.2018

Ohne ihren verletzten Kapitän Janek Schmidkunz haben die Männer von Trainer Nenad Josipovic das Ostderby bei den BSW Sixers mit 63:76 verloren. Eine Schwächephase in den letzten Minuten kostete die Gäste aus Dresden einen möglichen Sieg. Damit bleiben die „Titanen“ auswärts ohne Punkt.

07.10.2018

Vergangenes Wochenende wurde in Leipzig mit den Sächsischen Landesmeisterschaften im Doppel und Mixed der Schlussstrich unter die Freiluft-Tennissaison 2018 gezogen. Den letzten Titel holten im Mixed mit Mandy Müller (Bad Weißer Hirsch) und Andreas Petermann (SV Dresden-Mitte) zwei Dresdner.

06.10.2018