Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional VC Dresden erwartet Taufkirchen
Sportbuzzer Sport Regional VC Dresden erwartet Taufkirchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 26.10.2018
Der VC Dresden hat am Sonnabend wieder ein Heimspiel. Quelle: Steffen Manig
Dresden

Die Drittliga-Volleyballer des VC Dresden empfangen an diesem Sonnabend (20 Uhr) Tabellenschlusslicht SV-DJK Taufkirchen in der heimischen Halle an der Bürgerwiese. Von der Papierform her gehen die Gastgeber als Favoriten in diese Partie. Allerdings sollte man sich nicht vom Blick auf die Tabelle täuschen lassen. Während die Elbestädter bereits fünf Spiele absolviert haben, bestritten die Oberbayern gerade einmal zwei Partien, die sie gegen Tabellenführer Friedberg und den Dritten Eibelstedt jeweils knapp mit 2:3 verloren. Deshalb ist der Tabellenvierte, der bislang drei Siege eingefahren hat, gut beraten, die Gäste nicht zu unterschätzen. Nachdem die Dresdner aber zuletzt trotz erheblicher personeller Sorgen in Deggendorf mit 3:2 die Oberhand behielten, sollte das junge Team von Trainer Niklas Peisl genügend Selbstvertrauen getankt haben. Inzwischen hat sich auch die Personalsituation entspannt und der Coach kann mit fast kompletter Mannschaft antreten. Trotzdem erklärt VC-Chef Sven Dörendahl: „Natürlich gehen wir als Favorit in dieses Spiel, aber im Vorbeigehen werden wir Taufkirchen nicht bezwingen. Da brauchen wir schon die nötige Konzentration dazu.“

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jörg Dittrich, Abteilungschef der Volleyballdamen des Dresdner SC, vermeldet einen aufgestockten Etat. Doch der Verein ist nicht sorgenfrei. Manches hängt auch vom Weiterkommen in Pokal und CEV-Cup ab.

28.10.2018

Der deutsche Volleyball-Pokalsieger Dresdner SC startet am Sonntag beim Supercup gegen Meister Schwerin in die neue Saison.

26.10.2018

Der neue Trainer Bradley Gratton möchte mit den Dresdner Eislöwen rasch zurück in die Erfolgsspur finden.

26.10.2018