Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Uwe Hartmann gewinnt erstmals den DSC-Cup
Sportbuzzer Sport Regional Uwe Hartmann gewinnt erstmals den DSC-Cup
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:13 26.09.2017
Die DSC-Cupsieger Claudia Moser und Uwe Hartmann zeigen ihre Pokale.
Heidenau

Uwe Hartmann hat erstmals die Radrennserie um den Cup des Dresdner SC auf der Radrennbahn Heidenau gewonnen. Der 34-Jährige aus Dresden holte bei den im 14-Tage-Rhythmus ausgetragenen DSC-Rennen über 40 Kilometer (160 Runden) bzw. 50 Kilometer (200 Runden) die meisten Punkte (138). Hartmann, der im Trikot des Dresdner Z-Teams des DSC in die Pedale tritt, setzte sich bei den meisten der insgesamt 17 Rennen, bei denen er an den Start ging, durch. Er verwies seine Team- und Vereinskollegen Philipp Pulina (30) und Holm Röhner (39) auf die Plätze. Uwe Hartmann hatte in den zurückliegenden Jahren seit 2012 die Rennserie jeweils als Zweitplatzierter beendet.

In der Seniorenwertung sammelte Steffen Hube aus Dresden die meisten Punkte. „Für den Pokal habe ich das ganze Jahr geackert“, freute sich der 52-Jährige, der seine beiden Teamkollegen Robert Springer (43) und Uwe Rübling (58) hinter sich ließ. Bei den Frauen hatte Claudia Moser die Nase vorn. Die 35-Jährige kurbelt ebenfalls in den Farben des DSC-Z-Teams.

Bei der Wettkampfserie, die von Ende März bis Ende September auf der Radrennbahn Heidenau (SSV Heidenau) ausgetragen wurde, kämpften 30 Radsportler vorwiegend vom DSC, dem heimischen SSV Heidenau und aus Nordsachsen um den Punktsieg. In diesem Jahr fanden alle 17 Rennen wie geplant statt, sagt Rennleiter Manfred Deckert.

Von Daniel Förster

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Sport Regional Verpflichtung von serbischer Linkshänderin geplatzt - Keine Verstärkungen für Rödertalbienen in Sicht

Nach der deutlichen 17:25-Heimniederlage gegen die HSG Bad Wildungen war die Enttäuschung bei den Handballerinnen des HC Rödertal und ihren Fans groß. Auch wenn die drei Pleiten zum Saisonstart angesichts der Personalprobleme nicht ganz überraschend kommen, so zeigte sich doch, dass die Mannschaft in der gegenwärtigen Verfassung nicht erstligatauglich ist.

26.09.2017

Die Dresdner Eishockey-Fans hatten am Sonntag Grund zum Feiern, denn das Heimspiel gegen den SC Riessersee gewannen die Spieler von Trainer Franz Steer mit 3:1. Held des Tages war aber nicht einer der Torschützen, sondern Keeper Marco Eisenhut. Er parierte gleich 40 Schüsse, die die Oberbayern auf sein Tor abgefeuert hatten.

24.09.2017

Die Handballer vom HC Elbflorenz können auch in der 2. Bundesliga gewinnen. Am Sonntag feierten sie vor gut 1200 Zuschauern in der neuen Ballsportarena einen knappen, aber verdienten 27:25-Erfolg gegen die Rhein Vikings. Bester Werfer der Dresdner war Julius Dierberg mit zehn Treffern.

24.09.2017