Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Trainersuche bei Dynamo Dresden beginnt aufs Neue: Ralf Minge wird es nicht
Sportbuzzer Sport Regional Trainersuche bei Dynamo Dresden beginnt aufs Neue: Ralf Minge wird es nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 09.09.2015
Die Trainerbank von Dynamo Dresden bleibt weiter unbesetzt. Quelle: Stephan Lohse
Anzeige

Wie die DNN erfuhren, wird Minge nicht der neue Trainer von Dynamo. Unklar ist noch, weshalb genau die Verhandlungen gescheitert sind. Gegenüber Radio Dresden stellte die Werkself klar, dass man Minge die Freigabe erteilt hätte. Zuvor hatte Minge gegenüber Bild selber mitgeteilt, die fehlende Freigabe durch Leverkusen sei der Hauptgrund für seine Absage gewesen. Vermutet wird, dass der 52-Jährige in den Gremien der Dresdner nicht die Rückendeckung hatte, die er sich gewünscht hätte.

Ursprünglich sollte der neue Mann, nach dem Wunsch des Aufsichtsrates war das Minge, am Mittwoch vorgestellt werden und auch gleich das erste Training mit der Mannschaft leiten. Nun drängt die Zeit bei der Trainersuche. Der Neue hätte Stand Mittwoch noch anderthalb Wochen Vorbereitung auf das erste Pflichtspiel in Düsseldorf. Zudem steht am Sonntag ein Testspiel gegen Erstligist Mönchengladbach auf dem Programm.

sl / JOL

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach fast 24 Stunden Reise stiegen die Dresdner Ruderer Karl Schulze, Tim Grohmann, André Sieber, der im Zweier ohne mit dem Hallenser Philipp Naruhn WM-Zehnter wurde, und Trainer Egbert Scheibe am späten Montagabend in Klotzsche müde aus dem Flieger.

09.09.2015

Wo sonst die Cracks der Dresdner Eislöwen (gestern 1:8-Schlappe im Test im tschechischen Leitmeritz) dem Puck hinterherjagen, werden an diesem Wochenende Volleyballerinnen aus vier Ländern um Punkte bei der Europameisterschaft schmettern.

09.09.2015

Wenn es bei Dynamo brennt, dann ist Ralf Minge (52) nicht weit. Das schwarz-gelbe Urgestein hat schon mehrfach Verantwortung übernommen, wenn sein Verein in der Krise steckte: als Trainer, Co-Trainer, Nachwuchscoach oder Geschäftsführer.

09.09.2015
Anzeige