Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Tim Sebastian erhält das Silberne Lorbeerblatt
Sportbuzzer Sport Regional Tim Sebastian erhält das Silberne Lorbeerblatt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 22.09.2017
Tim Sebastian (l.) und Michail Kraft bei ihrem Triumph in Breslau. Quelle: Sebastian Schipfel
Anzeige
Dresden

Große Ehre für den DSC-Sportakrobaten Tim Sebastian und seinen Riesaer Partner Michail Kraft. Das Duo, das bei den World Games im Juli im polnischen Breslau mit dem Gewinn der Goldmedaille einen historischen Erfolg feierte, wird am 13. Oktober mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet. Es ist das erste Mal überhaupt, dass deutsche Sportakrobaten diese höchste staatliche Auszeichnung für Spitzensportler aus den Händen des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier in Empfang nehmen werden. „Das Schreiben kam vor einigen Tag an. Ich war sprachlos. Das ist echt eine wahnsinnige Sache“, freut sich Tim Sebastian schon auf die Ehrung im Berliner Schloss Bellevue. So kurz vor der EM, die am 6. Oktober in Polen beginnt, sei das noch einmal eine Extra-Motivation, wie der 22-jährige Dresdner betont.

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Auftaktprogramm der Dresdner Eislöwen hat es in diesem Jahr in sich. Nachdem die Elbestädter am ersten Spieltag in Kassel antreten mussten (1:3) und das erste Heimspiel die Neuauflage des vorjährigen Viertelfinals gegen Kaufbeuren (4:2) war, müssen sie am Freitag bei Titelverteidiger Frankfurt ran.

22.09.2017

Nach dem Abstieg in die 2. Basketball-Bundesliga Pro B haben die Dresden Titans ihre Mannschaft kräftig umgebaut. Nicht nur Trainer Nenad Josipovic heuerte neu an der Elbe an, sondern auch gleich sechs Spieler. Einer davon ist Janek Schmidkunz. Er soll nicht nur auf dem Feld Regie führen, sondern auch als Kapitän Verantwortung übernehmen.

22.09.2017

Nach dem unglücklichen Abstieg aus der 2. Bundesliga starten die Volleyballer des VC Dresden an diesem Wochenende gegen den VC Gotha in die neue Drittliga-Saison. Von einem sofortigen Wiederaufstieg ist aber keine Rede. Sportdirektor Sven Dörendahl erläutert auch die Gründe: Spielerabgänge und weniger Sponsoren.

22.09.2017
Anzeige