Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Tim Sebastian bei der DSC-Turn-Gala nur Zuschauer
Sportbuzzer Sport Regional Tim Sebastian bei der DSC-Turn-Gala nur Zuschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 10.01.2019
Spektakuläre Darbietungen wie im Januar 2018 warten auch diesmal auf die Dresdner Turn-Freunde. Quelle: Matthias Rietschel
Dresden

Mehr als 4000 Zuschauer erlebten im vorigen Jahr die 20. Turn-Gala des Dresdner SC in der Margon-Arena und waren begeistert. Inzwischen ist wieder ein Jahr vergangenen, und am Sonntag heißt es an der Bodenbacher Straße erneut: „Vorhang auf!“ Auch für die 21. Auflage haben sich die Turnerinnen und Sportakrobaten des DSC einiges einfallen lassen. Unter dem Titel „Alles Trick“ laden mehr als 200 Sportlerinnen und Sportler zum diesjährigen Show-Höhepunkt ein.

Einer, der bisher in seiner Laufbahn keine Turn-Gala verpasste, ist World-Games-Gewinner Tim Sebastian. Auch dieses Mal wollte er mit seinem Riesaer Partner Michail Kraft Kostproben seines Könnens abliefern und das Publikum begeistern. Doch der 24-Jährige muss nun erstmals passen. Wie DSC-Trainerin Petra Vitera berichtet, hat sich der zweimalige EM-Bronzemedaillengewinner vor Silvester den Fuß gebrochen. „Trotz eines Spezialschuhs, den er trägt, steht er aber weiterhin im Training, doch an einen Auftritt ist natürlich unter diesen Umständen nicht zu denken“, so Vitera. Dennoch wird sich der erfolgreiche Sportakrobat die Show nicht entgehen lassen und von der Tribüne aus seinen DSC-Gefährten die Daumen drücken, dass alles klappt.

Glück im Unglück für Sebastian: „Der erste Weltcup in Portugal findet erst Anfang März statt und bis dahin wird er wieder auf der Matte stehen. Erst recht bis zum Weltcup Ende März in Las Vegas. Vitera: „Dort werden er und Michail Kraft sowie unser erfolgreiches Damen-Trio teilnehmen. Dazu reisen zum gleichzeitig stattfindenden Acro-Cup noch drei weitere Trios und ein Mixed-Paar unseres Vereins. Das wird für alle unsere Athleten natürlich ein besonderer Höhepunkt, für den die Sportler und ihre Eltern auch selbst tief in die Tasche greifen, um die Kosten von rund 1500 Euro zu stemmen“, erläutert die Trainerin, die sich jetzt erst einmal auf die anstehende Turn-Gala freut.

Wie schon 2018 wird auch diesmal ein Abschied für etwas Wehmut sorgen. Denn Turnerin Julia Vietor, die im vergangenen Jahr die DSC-Turnriege als Kapitän in die 1. Bundesliga führte und bei den Deutschen Meisterschaften Bronze am Sprung gewann, präsentiert sich ein letztes Mal den heimischen Fans. Im Frühjahr beginnt die 19-Jährige ein Studium beim Bundeskriminalamt.

Die Shows am Sonntag beginnen 14 und 17.30 Uhr. Tickets gibt es jeweils noch eine Stunde vor Beginn an der Tageskasse. Premiumticket (Block I): 15 Euro, ermäßigt 12 Euro, Kinder bis 12 Jahre 10 Euro. Normalticket: 12 Euro, ermäßigt 10 Euro, Kinder bis 12 Jahre 7 Euro

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Tennisspielerinnen vom TC Blau-Weiß Blasewitz sind mit einem überragenden Erfolg in die Qualifikation der Australian Open in Melbourne gestartet. Vom Quartett beendete ein Trio die erste Runde siegreich.

10.01.2019

DSC-Volleyballerin Maria Segura hat sich mit der spanischen Nationalmannschaft am Wochenende das Ticket für die Europameisterschaft in diesem Jahr gesichert. Ihr Team gewann in Rumänien das vorletzte Gruppenspiel gegen Rumänien mit 3:2 und ist damit vor dem letzten Spiel am Mittwoch gegen Lettland nicht mehr von Platz eins oder zwei zu verdrängen.

08.01.2019

Der Start ins neue Jahr ist den Zweitliga-Handballerinnen des HC Rödertal geglückt. Das Team von Trainer Frank Mühlner setzte sich am Sonnabend in eigener Halle gegen die SG H2Ku Herrenberg mit 26:24 (14:10) durch.

07.01.2019