Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Theater bei den Dresdner Eislöwen: Insolvenzantrag gestellt und zurückgenommen
Sportbuzzer Sport Regional Theater bei den Dresdner Eislöwen: Insolvenzantrag gestellt und zurückgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 09.09.2015
Quelle: Archiv

In einem vierseitigen Schreiben (liegt den DNN vor) begründete er sein Ansinnen, gab dabei auch "Hintergrundinformationen über Besonderheiten beim Profisport", in denen er unter anderem auch der Kommune vorwirft, als wichtigster Partner diese "Spiele" wie das Vorziehen von Sponsorengeldern, Stundungen und Rangrücktritten mit zwei zugedrückten Augen mitzumachen.

Allerdings hat Günther inzwischen einen Rückzieher gemacht und am Montag den Insolvenzantrag zurückgenommen. Die Eislöwen erklärten gestern in einer Pressemitteilung zum Sachverhalt folgendes: "Über die Forderung des Mitarbeiters nach Überstundenvergütung wurde außergerichtlich verhandelt. Die BG hat - gerade wegen des hohen Einsatzes des Mitarbeiters - ein Vergleichsangebot unterbreitet, welches abgelehnt wurde. Der anwaltliche Vertreter des Mitarbeiters hat eine Klage angekündigt." Eislöwen-Gesellschafterin Veronika Petzold betonte außerdem: "Der Rechtsstreit läuft seit einiger Zeit und wurde von uns auch in den Lizenzunterlagen dokumentiert. Die Klärung liegt jetzt bei den Anwälten beider Seiten."

In der Pressemitteilung wird darauf hingewiesen, dass André Günther bereits im Vorfeld signalisiert habe, wenn seine Forderungen nicht vollständig erfüllt würden, werde er einen Insolvenzantrag stellen und darüber die Presse informieren. "Die BG ESCD GmbH hat den Anwalt des Mitarbeiters auf die arbeitsrechtlichen Konsequenzen aufmerksam gemacht", heißt es zum Schluss in der Erklärung der Eislöwen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 12.06.2013

ah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Große Trauer beim Dresdner Rennverein: Manager Volkmar Burger starb nach schwerer Krankheit am Sonntagabend unerwartet im Alter von 69 Jahren. Burger, der 1990 zu den Gründungsmitgliedern des DRV zählte und sich seitdem um die Gewinnung und Betreuung der Sponsoren des Dresdner Galopprennsports widmete, erlag einem Hirntumor, der wohl schon vor über zwei Jahren diagnostiziert worden war.

09.09.2015

Das Wasser zieht sich rasch zurück. Die Beseitigung der Schäden, die es an den Dresdner Sportanlagen angerichtet hat, wird indes noch lange dauern.

09.09.2015

Kapitän Stefanie Karg und Zuspielerin Mareen Apitz bleiben Volleyball-Bundesligist Dresdner SC ein weiteres Jahr treu. Die beiden 26-jährigen Leistungsträgerinnen verlängerten am Dienstag ihre Verträge beim Meisterschafts-Zweiten bis 2014. Obwohl den beiden Dresdner Eigengewächsen auch Angebote aus dem In- und Ausland vorlagen, entschieden sie sich erneut für ihren Heimatverein und gehen beim DSC gemeinsam in ihre neunte Saison.

09.09.2015
Anzeige