Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Teilnehmerrekord beim Lauf „Quer durch die Dresdner Heide“
Sportbuzzer Sport Regional Teilnehmerrekord beim Lauf „Quer durch die Dresdner Heide“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:23 17.09.2017
Die Rennveranstaltung findet mit Unterbrechung seit 1976 statt. Quelle: PR
Anzeige
Dresden

640 Anmeldungen bei der 41. Auflage: Der Lauf „Quer durch die Dresdner Heide“ erlebte am Sonnabend einen neuen Teilnehmerrekord. Mit Start und Ziel in Weixdorf ging es für die Läufer auf verschiedenen Lauf- und Walkingstrecken mit einer Länge von 0,5 bis 22,5 Kilometer durch das Landschaftsschutzgebiet.

Die Rennveranstaltung findet mit Unterbrechung seit 1976 statt. „Wir sind von der großen Nachfrage bei der Neuauflage begeistert. Der neue Teilnehmerrekord und die Vielzahl an kurzfristigen Anmeldungen hat uns allerdings logistisch auch vor die eine oder andere Herausforderung gestellt. Aus diesem Grund gilt allen Startern unser großer Dank für das Verständnis und das Feedback“, erklärte Organisator Maik Walsdorf. Eine Neuauflage im Jahr 2018 sei fest geplant.

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn die Lausitzer Füchse am Sonntag ihr erstes Saisonspiel in der DEL 2 bestreiten, dann sind die Fans sehr gespannt, wie gut sich die neuformierte Mannschaft von Trainer Hannu Järvenpää gegen die Wölfe aus Freiburg präsentiert. Der finnische Coach hofft, dass die Lausitzer in dieser Serie noch stärker aufspielen als in der letzten.

15.09.2017

Das zweite Heimspiel der angelaufenen Zweitliga-Saison haben die Handballer des HC Elbflorenz gegen die Gäste aus Bietigheim nach großem Kampf mit 28:33 verloren. Vor 1500 Zuschauern in der neuen Ballsportarena hielten die Hausherren lange gut mit, doch der Favorit aus Süddeutschland war insgesamt einfach cleverer.

17.09.2017

Die erste Punktspielpartie von Franz Steer als Trainer der Eislöwen lief am Freitagabend nicht nach Wunsch des Bayern: Seine neue Mannschaft aus Dresden startete mit einer 1:3-Niederlage in die neue DEL-2-Saison. Lange war die Partie eng, doch am Ende hatten die Huskies das bessere Ende für sich, weil die Gäste zu oft auf der Strafbank saßen.

15.09.2017
Anzeige