Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Talent wechselt nach Blasewitz
Sportbuzzer Sport Regional Talent wechselt nach Blasewitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:57 26.01.2018
Quelle: Verein
Anzeige
Dresden

Blau-Weiß Blasewitz meldet für die im Mai beginnenden Punktspiele in der 2. Tennis-Bundesliga der Damen den ersten Zugang, dazu einen spektakulären. Denn mit der 18-jährigen Lara Schmidt wechselt die Nummer eins der deutschen Tennis-Jahresabschlussrangliste 2018 der Juniorinnen (Altersklasse U 18) vom 1. FC Nürnberg in den Waldpark. „Wir sind gleich in mehrerer Hinsicht froh und auch stolz, dass sich diese große deutsche Nachwuchshoffnung für unseren Verein entschieden hat. Denn sie hatte auch mehrere Angebote von anderen Vereinen, so u. a. vom deutschlandweit sehr renommierten MTTC Iphitos München“, unterstreicht Frank Lepschy, der Vorsitzende des Fördervereins des TC Blau-Weiß Blasewitz.

Er bedankt sich dabei auch ausdrücklich für die Unterstützung, die er bei dieser Verpflichtung durch Rainer Dausend, den Präsidenten des Sächsischen Tennis Verbands, erhalten hat. Vereinbart wurde eine dreijährige Zusammenarbeit, eine für die Sportart Tennis ungewöhnlich lange Laufzeit. „Mit der langfristigen Verpflichtung der aktuell besten deutschen Nachwuchsspielerin macht unser Verein zugleich deutlich, dass wir in den nächsten Jahren den Dresdnern kontinuierlich Spitzensport vom Feinsten bieten wollen“, betont Lepschy.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Basketballer der Dresden Titans bekommen es am Sonntag mit einem alten Bekannte zu tun. Denn Aufsteiger BBC Coburg bringt mit Max von der Wippel einen altgedienten Titans-Spieler mit an die Elbe.

25.01.2018

Die DSC-Volleyballerinnen bleiben auch im CEV-Cup auf der Siegerstraße. Sie gewannen am Mittwoch beim TS Volley Düdingen mit 3:0. Damit holte sich die Mannschaft von Trainer Alexander Waibl noch eine große Portion Selbstvertrauen für das kommende Bundesliga-Spitzenspiel in Stuttgart, das am Wochenende steigt.

24.01.2018

Damit hatten nur die kühnsten Optimisten gerechnet: Die Lausitzer Füchse haben am Dienstag überraschend mit 4:1 gegen den amtierenden Zweitliga-Champion Frankfurt gewonnen und sich im Kampf um die Pre-Play-offs zurückgemeldet. Nur sechs Punkte Rückstand haben die Ostsachsen nun auf Bad Nauheim, den kommenden Gegner.

24.01.2018
Anzeige