Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional TSV Dresden startet ambitioniert
Sportbuzzer Sport Regional TSV Dresden startet ambitioniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 22.09.2018
Symbolbild. Quelle: Andre Kempner
Dresden

Gleich mit dem Sachsen-Derby TSV Dresden gegen DHfK Leipzig, das am Sonnabend 15 Uhr in der Halle des Vitzthum-Gymasiums in der Paradiesstraße beginnt, wird der Start in die Punktspielsaison 2018/19 in der Badminton-Regionalliga Südost vollzogen. Vieles ist diesmal anders als in den letzten Jahren, manches davon stimmt etwas traurig. Erstmals seit sieben Jahren ist das TSV-Team der Dresdner Alleinvertreter in dieser 3. Liga. Das ist auch deshalb der Fall, weil sich SG Gittersee aus dieser Spielklasse zurückgezogen hat, obwohl sie sportlich den Klassenerhalt geschafft hatte. Klares Ziel des TSV Dresden, der nun schon in das neunte Drittliga-Jahr in Folge geht, ist es wieder vorn mitzumischen. In der vorigen Saison belegten die Dresdner den dritten Platz, zweimal (2014/15 und 2015/16) kämpften sie sogar um den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Allerdings muss TSV den Abgang von Daniela Wolf verkraften, die in der letzten Saison insgesamt die meisten Punkte holte. Zum Auftakt kommt mit Leipzig nicht nur der einzige sächsische Rivale, sondern zugleich der Titelverteidiger. Sicher zählen die Leipziger erneut zu den Favoriten, doch unschlagbar sind sie nicht. „Unser Ziel in dieser Saison ist es, kein Spiel zu verlieren, also auch gegen die Leipziger nicht“, zeigt sich TSV-Sportwart und Stammspieler Marcel Bachmann zuversichtlich.

Von Rolf Becker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Spielerinnen des Tennis-Zweitligisten Blau-Weiß Blasewitz sind auch in dieser Woche wieder international im Einsatz. Doch im Einzel war für sie spätestens am Freitag Endstation.

22.09.2018

Nach der 2:3-Auftaktniederlage bei Top-Favorit Delitzsch wollen die Drittliga-Volleyballer des VC Dresden am Sonnabend (20 Uhr) den ersten Sieg feiern. Das Team von Trainer Niklas Peisl empfängt dazu den Aufsteiger VSV Jena in der Halle an der Bürgerwiese.

22.09.2018

Wie sich schon länger angedeutet hat, wird DSC-Wasserspringer Timo Barthel Dresden verlassen. Der 22-Jährige wechselt nach Halle/Saale, wo er schon seit Wochenbeginn trainiert. Das ergab ein Gespräch mit allen Beteiligten und Chefbundestrainer Lutz Buschkow in dieser Woche.

22.09.2018