Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional TSV Dresden ist Dritter, Gittersee nur Schlusslicht
Sportbuzzer Sport Regional TSV Dresden ist Dritter, Gittersee nur Schlusslicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:48 10.11.2015
Quelle: Archiv

Beim Abschluss der Hinrunde in der Badminton-Regionalliga Südost entschied der favorisierte TSV Dresden das Derby bei der SG Gittersee mit 5:3 für sich. Am Tag zuvor gewann das TSV-Team auch bei DHfK Leipzig und schloss die Hinrunde mit 8:4 Punkten als Tabellendritter hinter Titelverteidiger Marktheidenfeld (11:1) und Unterdürrbach (10:2) ab. Damit haben sich die Dresdner alle Chancen erhalten, wie im Vorjahr an der Relegation zur 2. Bundesliga teilzunehmen, denn dafür qualifizieren sich die drei erstplatzierten Mannschaften. Für die SG Gittersee läuten hingegen die Alarmglocken schriller denn je, denn die Truppe um Tom Wendt ziert damit weiter ohne jeden Punktgewinn das Schlusslicht der Tabelle.

Gittersee war ausgerechnet im Derby dem ersten Punktgewinn dieser Saison so nah wie nie zuvor. Tom Wendt siegte im Spitzeneinzel der Herren gegen Michael Prinz mit 21:18, 21:18 und gewann mit Martin Höppner auch das Herren-Doppel. Zudem punktete Routinier Höppner doppelt, denn er war auch im Einzel erfolgreich. Zwei weitere Spiele verloren die Gitterseer erst nach drei Sätzen. Letztlich entschied vor allem die Überlegenheit der TSV-Damen die Partie. Anja Hübner und Daniela Wolf holten jeweils zwei Punkte, was außerdem auch Marcel Bachmann schaffte. Das Derby zeigte erneut, wie schmerzlich für Gittersee der Abgang der in der vorigen Saison so erfolgreichen Lisa Baumgärtner ist. Die 25-Jährige wechselte zu ETB Berlin, kam dort aber bisher nur in der ebenfalls Regionalliga spielenden zweiten Mannschaft zum Einsatz.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war ein hartes Stück Arbeit, doch die Herren von Blau-Weiß Blasewitz wurden zum Auftakt der Hallentennis-Saison in der Wintercup-Oberliga ihrer Favoritenrolle gerecht. In Radeberg setzte sich das Waldparkteam gegen den SV Dresden-Mitte mit 6:2 durch.

10.11.2015

Trainer Alexander Waibl konnte sich gestern auf der Rückfahrt im Bus zurücklehnen. Seine Mannschaft hat die Pflichtaufgabe beim VT Aurubis Hamburg souverän gelöst und einen glatten 3:0-Erfolg (25:23, 25:13, 25:17) gelandet.

10.11.2015

Fünf Jahre lang konnten die Dresden Titans das Duell mit den Uniriesen Leipzig für sich entscheiden, doch am Sonnabend hatten die "Elberiesen" das Nachsehen. Vor über 500 Fans in der ausverkauften kleinen Arena Leipzig unterlagen die Dresdner mit 69:75 (35:45).

10.11.2015
Anzeige