Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional TSV Dresden feiert klaren 6:2-Sieg im Badminton-Derby
Sportbuzzer Sport Regional TSV Dresden feiert klaren 6:2-Sieg im Badminton-Derby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 09.09.2015
Lisa Baumgärtners Siege reichten nicht für das Team aus Gittersee. Quelle: S. Schubert

Ein so klares Ergebnis, in diesem Falle ein 6:2-Sieg des TSV Dresden gegen die SG Gittersee, hatte indes auch keiner der Experten auf der Rechnung. Immerhin hatten die Gitterseer die Hinrunde als einzige der acht Teams ungeschlagen beendet und lagen bei Halbzeit als Tabellendritte zwei Punkte vor TSV. Durch den klaren Sieg sind die TSV´er an Gittersee vorbeigezogen, wenn auch nur durch das etwas bessere Spielverhältnis.

Dabei konnte der TSV nicht einmal mit dem besten Aufgebot antreten. Mit Ivana fehlte eine der beiden Sahankova-Schwestern. Für die Tschechin kam erstmals Linda Scheithauer zum Einsatz, die sogar mit ihrem Sieg im Mixed mit Marcel Bachmann einen Punkt zum Erfolg ihrer TSV-Mannschaft beisteuerte. Doch das war letztlich nicht spielentscheidend. Vielmehr gab die völlig unerklärliche Schwäche der Gitterseer Herren den Ausschlag, die keinen einzigen Punkt holen konnten.

Auch die erneut überragende Lisa Baumgärtner, die die Hinrunde in Einzel, Doppel und Mixed ungeschlagen beendet hatte, konnte die klare Niederlage nicht abwenden. Auch gegen den TSV gewann die 24-jährige Ex-Leipzigerin das Einzel klar mit 21:16, 21:12 gegen Jana Sahankova und mit Franziska Todt das Damen-Doppel. Für den TSV punkteten Michael Prinz, Marcel Bachmann und Falk Sauer jeweils doppelt. Mit dem Sieg kann der TSV weiter auf die Teilnahme an der Relegationsrunde zur 2. Bundesliga hoffen, denn dafür qualifizieren sich die drei erstplatzierten Mannschaften. Aber auch SG Gittersee ist dafür noch nicht aus dem Rennen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 01.12.2014

Rolf Becker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine junge Dresdnerin feierte bei den gestern in Essen abgeschlossenen 40. Deutschen Hallentennis-Meisterschaften der Jugend ihren bisher größten Erfolg. Emily Welker (Blau-Weiß Blasewitz) sorgte mit ihrem Titelgewinn im Doppel der Altersklasse U 14, den sie zusammen mit Estella Jäger (TC Kaunitz/Nordrhein-Westfalen) errang, zugleich für den seit langem größten Erfolg für das sächsische Tennis bei diesen Titelkämpfen.

09.09.2015

Die schweren Krawallen am Rande der Drittliga-Partie zwischen Hansa Rostock und Dynamo Dresden sollen ein politisches Nachspiel haben. Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) kündigte am Sonntag ein hartes Vorgehen gegen die Rädelsführer an.

09.09.2015

Wasserspringer-Weltklasse, Rückblicke in die Vergangenheit und ordentlich Klamauk – das war die Mischung, mit der die Sportler des DSC am Freitag und Sonnabend bei ihrer jährlichen Springergala das Publikum begeistert haben.

09.09.2015