Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Susanne Kreher holt JWM-Bronze auf dem Skeleton

Wintersport Susanne Kreher holt JWM-Bronze auf dem Skeleton

Riesenjubel gestern bei Skeleton-Talent Susanne Kreher. Die für Oberbärenburg startende 19-Jährige erkämpfte sich bei den Junioren-Weltmeisterschaften im schweizerischen St. Moritz die Bronzemedaille. Nach zwei Läufen musste sich die Sächsin nur Anna Fernstädt und der Russin Julia Kanakina geschlagen geben.

Voriger Artikel
Talent wechselt nach Blasewitz
Nächster Artikel
Dresdner Eislöwen wollen Trendwende schaffen

Skeletonsportlerin Susanne Kreher.

Quelle: Archiv/St. Klingbeil

Dresden. Riesenjubel gestern bei Skeleton-Talent Susanne Kreher. Die für Oberbärenburg startende 19-Jährige erkämpfte sich bei den Junioren-Weltmeisterschaften im schweizerischen St. Moritz die Bronzemedaille. Nach zwei Läufen musste sich die Sächsin nur der schon weltcuperfahrenen Anna Fernstädt (Berchtesgaden), die Gold gewann, und der Russin Julia Kanakina geschlagen geben. Für Kreher ist es der bislang größte Erfolg ihrer bisherigen Karriere.

Heimtrainer David Friedrich, der die ehemalige Chemnitzer Leichtathletin 2015 gesichtet und ins Erzgebirge geholt hat, freute sich: „Das war nicht wirklich zu erwarten. Schließlich hatte sie sich erst vor einer Woche in St. Moritz bei einer internen Ausscheidung als Zweite den Startplatz gesichert. Dabei setzte sie sich gegen deutlich ältere Mädels durch.“ Auch bei der JWM konnte sich Susanne Kreher nochmals steigern und ließ auch die 22-jährige Winterbergerin Janine Becker (4.) hinter sich. „Sie geht im Training an ihre Grenzen. So hat sie sich im Athletik-Training durchgebissen und dadurch ihre Startzeiten deutlich verbessert. Und sie konnte natürlich auch durch viele Fahrten mehr Sicherheit im Eiskanal dazugewinnen“, sieht Friedrich die Gründe für die starke Leistung.

Erst im vorigen Winter startete Susanne Kreher erstmals im Europacup und vor zwei Wochen holte sie auf der Heimbahn in Altenberg sogar ihren ersten EC-Sieg. Jetzt krönte sie ihre Saison mit JWM-Bronze. Zum Abschluss stehen für sie nun noch der Deutsche Juniorencup in Altenberg und die Deutsche Juniorenmeisterschaft am Königssee an.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr