Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Starker Schlussspurt bringt Dresden Titans den vierten Sieg in Folge
Sportbuzzer Sport Regional Starker Schlussspurt bringt Dresden Titans den vierten Sieg in Folge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 09.09.2015

Am Ende entschädigte das Team um Kapitän Philipp Lieser ihre Fans nach 30 glücklosen Minuten mit einem Herzschlagfinale, das vielen lange in Erinnerung bleiben wird.

Beide Teams starteten schwungvoll .Doch schon nach drei Minuten verloren die Titanen den Faden. Viele Fehlwürfe und wenig Reboundsdas erste Viertel ging mit 29:13 deutlich an die Gäste. Auch im zweiten Abschnitt konnten die souverän aufspielenden Braunschweiger die Hausherren auf Abstand halten. Forward Maurice Pluskota avancierte zum herausragenden Spieler und erzielte 22 Punkte und 14 Rebounds. Die Halbzeitansprache von Krzywinski zeigte nur kurz Wirkung, denn die Braunschweiger bestachen auch weiterhin mit einem schnellen und konzentrierten Teamplay.

Trotz zwölf Punkten Rückstand vor dem letzten Viertel feuerte die imposante Kulisse von 1202 Zuschauern (Saisonrekord!) ihre Titans weiter lautstark an - mit Erfolg. Ein überragender Jaroslav Tyrna (24 Punkte) punktete fortan konstant; Kevin Butler (17 Punkte) und Guy Aud (13 Punkte) zogen mit wichtigen Treffern und Vorlagen mit. Die junge Mannschaft aus Niedersachsen gab plötzlich das Zepter aus der Hand und zeigte sich beeindruckt von der Atmosphäre in der Arena, die zeitweise an die Playoffs der letzten Saison erinnerte. Nach einem 15:0-Lauf gingen die Elberiesen 1:41 Minuten vor Ultimo mit 70:69 in Führung und drehten schließlich die Partie in den letzten Sekunde gänzlich zu ihren Gunsten. Die Braunschweiger kamen im Schlussabschnitt so auf gerade einmal neun Punkte und mussten sich nach einem fast schon sicher geglaubten Sieg am Ende doch noch mit 73:75 geschlagen geben.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 12.01.2015

G. Küchler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Drittliga-Handballer des HC Elbflorenz haben ihren hauseigenen Neujahrscup am Wochenende in der Energie-Verbund-Arena gewonnen. Das Team von Trainer Peter Pysall setzte sich im Finale gegen den tschechischen Erstligisten HK Mesto Lovosice knapp mit 28:27 durch.

09.09.2015

Während die DSC-Volleyballerinnen am Sonnabendabend als Sachsens Mannschaft des Jahres geehrt wurden, standen die Spielerinnen derweil im über 400 km entfernten Vilsbiburg in der Halle, um ihre Arbeit zu verrichten.

09.09.2015