Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Springreiter treffen sich in Dresden-Gompitz
Sportbuzzer Sport Regional Springreiter treffen sich in Dresden-Gompitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:20 13.04.2018
Jennifer Fanta auf Quirinus bei einem früheren Start in Gompitz. Quelle: Brit Placzek
Anzeige
Dresden

An diesem Wochenende geht es beim 21. Frühjahrsturnier um Stilnoten, Zeit und fehlerfreies Überwinden der Hindernisse. In neun Prüfungen kämpfen Sachsens beste Springreiter um die Top-Platzierungen. Mit dabei auch einige Dresdner Starter wie der Bühlauer Udo Irmisch und sein Vereinskollege Sebastian Elias, beide bereits international hoch dekoriert.

Für Schlagzeilen sorgt auch der erst 16-jährige Rothenburger Marvin Jüngel. Der Schüler von Top-Star Philipp Schober ist derzeit Sachsens erfolgreichster Junior und konnte erst am vergangenen Wochenende im belgischen Zangersheide zwei Siege im international besetzten Starterfeld mit nach Hause in die Oberlausitz nehmen. In Gompitz wird er am Sonntag in drei Prüfungen zu sehen sein.

Der reitende Rechtsanwalt und amtierende Landesmeister Ulf Ihle aus Oschatz ist ebenfalls am Start und bringt seine Nachwuchspferde in die Landeshauptstadt. Auch die Springbereiter des Landgestüts Moritzburg nutzen das Gompitzer Turnier für eine letzte Formüberprüfung ihrer Hengste. Allen voran der Ausbilder und Bereiter André Stude, für den es gleichzeitig ein Treffen mit seinem Bruder Henry aus Langenbernsdorf geben wird, der die Pferde aus der Zucht der Familie vorstellt. Für die Gastgeber gehen Antonia Hartmann, Emma Schönlebe, Frederik Bothe und Jennifer Fanta an den Start.

Die im Juniorenbereich mehrfache Landesmeisterin Jennifer Fanta sattelt mit Carpe Diem und Quirinus zwei Pferde, die eng mit Dresden verwurzelt sind. Carpe Diem ist ein selbstgezogenes Pferd der Familie und Quirinus erblickte in Dresden-Bühlau bei Udo Irmisch das Licht der Welt. Seit eineinhalb Jahren steht er im Besitz von Jennifer und beide konnten bereits im letzten Jahr in einigen Youngsterprüfungen siegreich vom Platz gehen. Nun muss der mittlerweile 8-jährige beweisen, das er auch in den höheren Klassen mit den Großen mithalten kann.

Beginn ist am Sonnabend 10 Uhr mit der Springpferdeprüfung für den Nachwuchs unter dem Sattel. Höhepunkt des Tages wird das Springen um Preis des Autohauses Pattusch ab 14.30 Uhr sein, gefolgt vom beliebten Kostümspringen, wo jeder Reiter sich und sein Pferd unter einem beliebigen Motto vorstellen kann und eine extra Wertung unabhängig vom Parcoursergebnis erhält. Hier siegte im letzten Jahr Gompitzerin Antonia Hartmann mit ihrem Contemaro S. Sie präsentierten eine sehr bejubelte Ausgabe vom kleinen Drachen Tabaluga. Am Sonntag geht’s weiter ab 8 Uhr mit einer Stilprüfung für den Nachwuchs im Sattel. Hauptprüfung des Tages ist ab 15.30 Uhr der Große Preis der pro:med Gruppe mit Siegerrunde.

Der Zutritt auf die Reitanlage ist frei, für die Reithalle werden 3 Euro für Erwachsene und 2 Euro für Kinder erhoben. Parkplätze sind vor Ort ausreichend vorhanden und für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Am Sonntag ab 14 Uhr bringt die Ponytruppe Dresden die jüngsten Gäste beim Kinderreiten in den Sattel.

Von Bri Placzek

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Spieler, der Trainer und der Geschäftsführer haben die Dresdner Cracks am Saisonende verlassen, doch nach neuen Führungskräften vermeldete der Zweitligist am Freitag auch einen neuen Spieler: Stürmer Wade MacLeod kommt von den Löwen aus Frankfurt.

14.04.2018

Nach dem Saisonende baut der deutsche Pokalsieger seine Mannschaft um: Nicht mehr für den DSC spielen werden künftig die Tschechin Eva Hodanová (Foto) und die Niederländerin Marrit Jasper. Sie erhalten keine neuen Verträge.

15.04.2018

Jetzt ist es amtlich: Sven Dörendahl ist neuer Vereinschef der Volleyballer des VC Dresden. Dörendahl bleibt zudem auch der Sportdirektor beim derzeitigen Drittligisten.

13.04.2018
Anzeige