Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Spielerabgang bei den Dresdner Eislöwen: Trivellato muss zurück nach Berlin
Sportbuzzer Sport Regional Spielerabgang bei den Dresdner Eislöwen: Trivellato muss zurück nach Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 09.09.2015
Quelle: Archiv
Anzeige

Er absolvierte für die Elbestädter 18 Spiele, erzielte zwei Tore und brachte es auf acht Assists. "Es war und ist unser Wunsch, jungen Spielern die Möglichkeit zu geben, Spielpraxis in der DEL2 zu sammeln. Alex hat in der Zeit bei uns einen ordentlichen Schritt nach vorn gemacht. Wir hätten uns gewünscht, dass er länger bleibt, mussten aber damit rechnen, dass die Eisbären ihn zurückholen", so Eislöwen-Coach Thomas Popiesch, der damit einen Verteidiger weniger zur Verfügung hat, dafür aber Torhüter Kevin Nastiuk nicht mehr als überzähligen Ausländer auf die Tribüne setzen muss.

Mit Bad Nauheim erwarten die Elbestädter morgen den Tabellen-Elften, der nur zwei Punkte Rückstand auf die Eislöwen hat. Das erste Spiel verlor das Popiesch-Team bei den Hessen mit 4:7. "Das ist eine starke Mannschaft, die mit dem Derby-Sieg gegen Frankfurt gezeigt hat, dass sie enge Spiele gewinnen kann. Wir müssen ein hohes Tempo gehen und zugleich geduldig bleiben", fordert Popiesch von seinen Schützlingen. Dabei kann er wieder auf Stürmer Steven Rupp- rich zurückgreifen, dessen Sperre (4 Spiele) abgelaufen ist. Im Team von Bad Nauheim stehen mit Patrick Strauch, Harry Lange und David Hajek, der erst in der Länderspielpause verpflichtet wurde, drei Ex-Eislöwen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 18.11.2014

ah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist schon Tradition, dass auf der Galopprennbahn in Dresden-Seidnitz am Buß- und Bettag zum Saison-Halali geblasen wird. Das wird auch morgen (12 Uhr) wieder so sein.

09.09.2015

Wasserball-Liga Ost müssen sich die Männer der SG Dresden mit einer knappen 9:11-Niederlage gegen Stepp Prag abfinden. Vor einer voll besetzten Tribüne in der Schwimmhalle am Freiberger Platz boten die Hausherren ein starkes Spiel, zogen letztlich aber gegen den Vorjahresmeister den Kürzeren.

09.09.2015

Dreispringerin Jenny Elbe und Speerwerfer Lars Hamann bleiben dem Dresdner SC treu. Beide bekommen einen neuen Vertrag für 2015. Und wie die Sponsoren zugesichert hätten, soll auch ein Anschlussvertrag für 2016 ins Auge gefasst werden, erläutert Abteilungschef Gerd Töpfer.

09.09.2015
Anzeige