Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Sparkassenoberliga: Dobritz kassiert erste Niederlage
Sportbuzzer Sport Regional Sparkassenoberliga: Dobritz kassiert erste Niederlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 09.09.2015
Anzeige

Verfolger der Truppe von der Bodenbacher Straße sind Striesen und Radeberg. Striesen kam bei Hellerau-Klotzsche zu einem starken 3:0 und machte damit seine Ambitionen auf den Staffelsieg deutlich. Auch die "Bierstädter" punkteten im fremden Gefilde. Bei den bisher sieglosen Rotationern siegte der RSV 3:1. "So einen guten Saisonstart hatten wir noch nie", freute sich Radebergs Trainer Bodo Kleinschmidt.

Die erste Saisonniederlage kassierte das Team von Eintracht Dobritz. Bei den Sportfreunden Nord gab es mit 1:5 gleich eine ordentliche Klatsche. Held der Partie war Felix Röthig mit drei Toren. Ebenso dreimal erfolgreich war Riko Klausnitzer, der mit seiner Turbine-Elf bei Weixdorf II mit einem 5:3-Sieg nach Hause fuhr.

Zwei Treffer von Marcel Kubot brachten Süd-West einen knappen 2:1-Erfolg beim SV Loschwitz. Die Partie wurde am Nachtflügelweg in Bühlau ausgetragen, da das Sanitärgebäude auf dem etatmäßigen Loschwitzer Platz am Blauen Wunder noch nicht freigegeben ist. Erst in den Schlussminuten fielen die Tore in der Begegnung Spielvereinigung Löbtau gegen Blau-Weiß Zschachwitz. Robert Topf brachte die Hausherren vom Elfmeterpunkt in Führung (80.), in der 86. Minute glich Marcel Courtois de Hurbal aus. Es blieb beim 1:1.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 09.09.2013

j-j

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Sonnabendnachmittag ist der Triumph des TC Blau-Weiß Blasewitz komplett. Da machte die zweite Damenmannschaft des Clubs aus dem Waldpark mit dem 6:3-Sieg beim TV Berlin-Frohnau den Aufstieg in die Ostliga perfekt.

09.09.2015

Es hat nicht ganz geklappt: Die Monarchs-Footballer haben in der German Football League ihr letztes Heimspiel vor den Playoffs verloren. Im "kleinen" Finale um die Norddeutsche Meisterschaft unterlagen die Dresdner den Lions aus Braunschweig mit 29:37 (15:17).

09.09.2015

Auch in der Dresdner Energie-Verbund-Arena erlebten die Volleyball-Fans sechs spannende Europameisterschaftsspiele. Wie erwartet setzte sich im Pool C der amtierende Weltmeister Russland souverän durch und steht als ungeschlagener Gruppensieger im Viertelfinale, wo er auf den Sieger aus dem Spiel zwischen der Türkei und Weißrussland trifft.

09.09.2015
Anzeige