Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Sieg für Behrens/Schumacher in Ljubljana
Sportbuzzer Sport Regional Sieg für Behrens/Schumacher in Ljubljana
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 24.07.2017
Beachvolleyballerinnen gewinnen Turnier in Ljubljana. Quelle: Dehli-News (Archiv)
Anzeige
Dresden

Beachvolleyballerin Anni Schumacher (Dresdner SSV) und ihre Münsteraner Partnerin Kim Behrens haben beim CEV-Satellite-Turnier in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana triumphiert. Das deutsche Duo unterstrich damit einmal mehr seine glänzende Verfassung.

Am Mittwoch hatten sich Behrens/Schumacher bei der Country Quota, an der sie erstmals gegen zwei andere deutsche Teams um die Teilnahme an einem Vier-Stern-Weltturnier in Polen kämpften, knapp dem Duo Glenzke/Großner (Hamburg) geschlagen geben müssen. Anschließend reisten sie jedoch nach Ljubljana, glänzten mit zwei Siegen in der Gruppenphase und gaben anschließend auch im Viertel- und Halbfinale keinen Satz ab. Erst im Finale gegen die Rumäninnen Adriana-Maria Matei/Beata Vaida verloren sie beim 2:1-Erfolg einen Durchgang. Nach einem dritten und zweiten Platz bei zwei vorangegangenen CEV-Turnieren konnten sie nun das oberste Treppchen besteigen. „Nach den letzten Wochen ist dieser erste Platz für uns eine wunderschöne Belohnung“, freute sich Anni Schumacher, die mit ihrer Partnerin in den vergangenen acht Turnieren stets auf dem Podest stand. Jetzt dürfen die deutschen Ranglisten-Fünften erst einmal ein paar freie Tage genießen.


Von ah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die deutschen Ruder-Talente hingen die Trauben bei der U23-WM im bulgarischen Plovdiv sehr hoch. Die erfolgsverwöhnten DRV-Athleten konnten diesmal keine Titel einheimsen, mussten sich mit drei Bronzemedaillen zufrieden geben. Auch für die drei Dresdner Teilnehmer gab es kein Edelmetall.

24.07.2017

Bislang lief die WM der Wasserspringer nicht nach Wunsch von Tina Punzel. Die DSC-Athletin konnte ihren Erwartungen bislang nicht gerecht werden, doch im Mixed-Synchron schaffte sie es mit ihrem Berliner Partner Lou Massenberg noch auf einen sehr guten vierten Platz. Somit endete die WM für sie versöhnlich.

24.07.2017

Die Lokalmatadoren ließen sich beim SV-Dresden-Mitte-Cup nicht die Butter vom Brot nehmen und behielten die Trophäen in der Landeshauptstadt: Bei den Damen siegte Mandy Müller (TC Bad Weißer Hirsch), während Mark Tanz vom TC Blau-Weiß Blasewitz die Herrenkonkurrenz für sich entschied.

24.07.2017
Anzeige