Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Sebastian Elwing neuer Torwarttrainer der Eislöwen in Dresden
Sportbuzzer Sport Regional Sebastian Elwing neuer Torwarttrainer der Eislöwen in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:11 10.09.2015
Sebastian Elwing trainiert ab sofort die Eislöwen-Torhüter. Quelle: Frank Dehlis
Anzeige

Erst Anfang August bestritt der gebürtige Berliner, der unter anderem DEL-Erfahrung bei den Eisbären und in München sammelte, sein Abschiedsspiel im Lausitzer Fuchsbau. Noch in der letzten Saison stand der 35-Jährige, den seine Freunde nur "Elle" nennen, noch als Backup bei den Eisbären Berlin unter Vertrag. Eine Knieverletzung zwang den Goalie jedoch, einen Schluss-Strich unter seine Karriere zu ziehen. In diesem Monat startet er in seiner Heimatstadt ein Studium der "Angewandten Sport- und Trainingswissenschaft" und er will zugleich seine Erfahrung an die Nachfolger und vor allem den Nachwuchs weitergeben.

Aller zwei Wochen wird er für je drei Tage in Dresden auf dem Eis stehen. "Es ist wichtig, dass in den Trainingsalltag spezifische Übungen und Abläufe für den Goalie integriert werden, damit er sich durch spielnahe Situationen Selbstvertrauen erarbeiten kann und mental stärker wird. Ich will mein Wissen gern weitergeben und gerade dem Nachwuchs die bestmögliche Unterstützung für die Entwicklung zukommen lassen", erklärte Sebastian Elwing, der mit viel Leidenschaft bei der Sache ist. Eislöwen-Trainer Thomas Popiesch freut sich über den "Neuzugang" besonders: "Die Position des Goalies gehört zu den Schlüsselpositionen im Spiel. Entsprechend wichtig ist auch die Betreuung durch einen separaten Trainer. Oft wird dies unterschätzt. Umso schöner, dass wir am Standort Dresden mit Sebastian Elwing auf einen erfahrenen Keeper als Torwarttrainer zurückgreifen können."

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 10.09.2015

ah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großer Bahnhof gestern für Dresdens Kanu-Ass Tom Liebscher. Der KC Dresden hatte ins Sparkassen-Museum am Güntzplatz geladen, um den Vizeweltmeister und Europameister noch einmal für seine Erfolge in dieser Saison zu ehren.

10.09.2015

Für Trainer Ulf Müller ist es traurig, aber keine große Überraschung. Sein Schützling Silvio Schirrmeister (LAC Erdgas Chemnitz), Deutscher Meister 2013 über 400 m Hürden, wirft ein Jahr vor Olympia in Rio das Handtuch und beendet seine Karriere.

09.09.2015
Anzeige