Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Saison für Dresdner Eislöwen startet am 13. September – neuer Modus der „DEL2“
Sportbuzzer Sport Regional Saison für Dresdner Eislöwen startet am 13. September – neuer Modus der „DEL2“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 09.09.2015
Auf die Eislöwen wartet ein neuer Ligamodus. Quelle: Stephan Lohse

Bis zum Februar wird zunächst eine doppelte Hauptrunde der zwölf Teams ausgespielt. Darauf folgt eine Zwischenrunde, die als Qualifikation für die Play-Offs gilt. Die besten acht Teams spielen dann im Modus „best of seven“ ihren Champion aus.

Die vier Teams im Tabellenkeller spielen in der Runde mit vier Oberligisten gegen den Abstieg. Von den acht dort teilnehmenden Teams halten aber gleich sechs die Klasse, da die DEL dann auf 14 Mannschaften aufgestockt wird. An der neuen DEL2 nehmen in der kommenden Saison elf aktuelle Zweitligisten sowie der bisherige Oberligist Bad Nauheim teil.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das wegen der Flutkatastrophe ausgefallene Abschiedsspiel der Dresdner Volleyballerin Kerstin Tzscherlich findet nun am 23. August in der Margon Arena statt. Die 35-jährige ehemalige Nationalspielerin will ihre Laufbahn mit einem ganz besonderen Auftritt ausklingen lassen.

09.09.2015

Die Hoffnung trägt bei Dynamo Dresden zwei Namen: Mickael Poté und Zlatko Dedic. Das Sturm-Traumduo ist bei den „Schwarz-Gelben“ wieder vereint und soll den Fußball-Zweitligisten wie schon 2012 zum Klassenverbleib schießen.

09.09.2015

Das Sommertheater im deutschen Eishockey hat endlich ein Ende und die Zweitbundesligisten haben grünes Licht für die DEL 2. Der seit Monaten andauernde, öffentlich ausgetragene Streit zwischen dem Deutschen Eishockey-Bund (DEB) und den meisten Zweitligisten wurde beigelegt und beide Seiten einigten sich im Interesse des Sports kurz vor dem gestrigen Gerichtstermin auf außergerichtlichem Weg.

09.09.2015