Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Sachsenliga-Handball: Fehlstart für Triebel-Truppe
Sportbuzzer Sport Regional Sachsenliga-Handball: Fehlstart für Triebel-Truppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 09.09.2015
Anzeige

Nach dem ersten Spieltag kleben die Dresdner gleich wieder ganz unten fest. Bei der deutlichen 15:27-Heimneiderlage (6:12) vor knapp 200 Zuschauern gegen den letztjährigen Meisterschaftsdritten SV Plauen-Oberlosa klappte bei den Hausherren so gut wie gar nichts.

"Wenn man die Vorbereitung zugrunde legt, dann war dieser Auftritt unerklärlich", monierte Dietze und appellierte sogleich eindringlich an den Charakter der Mannschaft. "Ich hoffe, dass die Truppe genauso enttäuscht ist wie wir". Dass er eine Wiedergutmachung erwartet, musste der Klub-Boss gar nicht erst aussprechen.

Allerdings standen beim HSV II mit Felix Grünhagen, Tyll Schmidtke, Felix Fürstenberg und Marcus Salm gleich vier 17- und 17-jährige Talente im Kader. "Die haben ihre Sache aber ganz ordentlich gelöst. Das Problem war der Auftritt der routinierten Athleten", sagte Dietze. Die ließen ihre Erfahrung offenbar nicht so recht einfließen. Das wurde vor allem in der überhasteten Angriffsgestaltung deutlich.

HSV-Tore: Koch 5, Düsel 3, Bräuer 2, Meinelt, Gildemeister, Grießbach, Maixner, Grünhagen je 1.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 15.09.2014

hill

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Wrestling is coming home". Die Dresdner Wrestlingszene versammelte sich am Samstagabend im Theresienhof in der Neustadt. Die Organisatoren um Sven Hellmich luden bereits zum dritten Mal alle Freunde des Showkampfes auf ihr Gelände ein.

09.09.2015

Am Wochenende regierte der Ball in der Dresdner Margonarena, genauer gesagt das Rugbyei. Sechs Mannschaften trafen sich zum 2. Dresdner Rollstuhlrugby-Cup 2014. um den Pokal, der von Oberbürgermeisterin Helma Orosz ausgelobt wurde, kämpften die „Rugn Roll´s Dresden“ vom USV TU Dresden, die „Frankfurter Mainpower“ vom RSC Frankfurt, die „Red Eagles Preussen“ vom RSV Stahndorf.

09.09.2015

Großaspach. Der Himmel war trübe, doch für Dynamo Dresden ging bei der SG Sonnenhof Großaspach die Sonne auf, denn die Mannschaft von Trainer Stefan Böger gewann ihr allererstes Auswärtsspiel in der Mechatronik-Arena vor 7324 Fans (Zuschauerrekord) mit 3:1 (1:1).

09.09.2015
Anzeige