Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional SG LVB Handballer unterliegen im Sachsenderby gegen Dresden
Sportbuzzer Sport Regional SG LVB Handballer unterliegen im Sachsenderby gegen Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 09.09.2015
SG LVB Leipzig Kapitän Sascha Meiner (Archivbild) Quelle: Christian Nitsche

Die Männer von Trainer Torsten Löther boten dem Favoriten in einem spannenden Duell vor 450 Fans lange Zeit Paroli (26:26 /51. Minute), konnten aber am Ende den knappen Vorsprung der Elbestädter (28:27/55.) nicht mehr ausgleichen.

„Es ist natürlich ärgerlich, dass heute nichts Zählbares geholt wurde, aber nach unserem schwierigen Start haben wir zum Abschluss der Hinrunde mit dem einstelligen Tabellenplatz noch eine ordentliche Zwischenbilanz geschafft“, resümierte LVB-Kapitän Sascha Meiner. Seine Mannschaft lag nach der Pause sogar mit 23:20 (43.) in Front, verpasste aber den Vorsprung auszubauen. „Leider haben wir danach unsere Angriffe nicht mehr konsequent abgeschlossen.

Dazu kamen am Ende auch noch Fehler im Abwehrverhalten“, ärgerte sich Coach Löther.

Die Gäste erzielten zwar noch den Anschlusstreffer (28:29 /57), konnten aber das Blatt nicht mehr wenden, weil sie in den letzten 60 Sekunden in Unterzahl spielten und dabei zwei Kontertore nicht verhindern konnten. Die Männer der SG LVB haben jetzt eine vierwöchige Weihnachtspause. Zum Rückrunden-Auftakt wird am 11. Januar in Markranstädt die Partie gegen TV Groß-Umstadt ausgetragen.

LVB: Ziebert, Nositschka; Eulitz 5, Pfeiffer 5, Berthold, Sillanpää, Heinig 5,

Meiner 6/5, Uhlig 4, Höhne, Zerrenner 3.

7-m: 4/3 : 5/5.

Strafen: 2 : 4 Minuten.

Horst Hampe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Da schmeckt das Adventsessen am Sonntagabend gleich doppelt gut: viele hartgesottene Läufer starteten am 3. Advent beim Adventslauf des Oberelbe-Marathons.

09.09.2015

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit und eines überragenden Debütanten Patrick Wiegers hat Dynamo Dresden das vorletzte Heimspiel des Jahres gegen Energie Cottbus mit 1:0 (0:0) gewonnen und die Lausitzer in der Tabelle hinter sich gelassen.

09.09.2015