Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Ronny Weis siegt bei Pro-Tec-Cup-Auftakt in Freital
Sportbuzzer Sport Regional Ronny Weis siegt bei Pro-Tec-Cup-Auftakt in Freital
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:51 25.11.2018
Ronny Weis legte in Freital eine siegreiche Fahrt hin. Quelle: Foto: Ingolf Schmidt
Freital

Eisspeedway-Pilot Ronny Weis hat am Sonnabend die Auftaktveranstaltung der Pro-Tec-Cup-Serie 2018/19 im Freitaler Freizeitzentrum „Hains“ gewonnen. Der 40-Jährige zeigte dabei eine überzeugende Vorstellung und siegte am Ende souverän vorm diesjährigen Gewinner des Silbernen Stahlschuhs Wojciech Lisiecki aus Polen. Über Platz drei konnte sich der Russe Sergej Malyschew vom MC Mecklenburgring Parchim freuen. Vierter wurde im großen Finale Richard Geyer, Clubkollege von Ronny Weis vom MC Meißen Eis Drifters e. V. im ADAC Geyer hätte in Freital mehr erreichen können, doch er ging etwas unkonzentriert ans Werk. Er hatte zwei Rennstürze und im großen Finale einen Dreher und stand somit nicht auf dem Podest.

Das Rennen der Quads gewann Alexander Hauswald vom Leipziger MSC Neuseenland vor dem Sand- und Grasbahnspezialisten Matthias Hahnke vom MSC Angenrod in Hessen und Ilja Mademann. Beim Nachwuchs mit seinen 50-Kubikzentimeter-Speedwaymaschinen holte der neunjährige Magnus Rau vom MC Meißen den Sieg. Der Pro-Tec-Cup gastiert am 5. Januar 2019 in Pfaffenhofen in Bayern, am 26. und 27. Januar 2019 mit einer Doppelveranstaltung im mecklenburgischen Malchow und die letzten beiden Läufe finden am 9. und 10. Februar 2019 in Jonsdorf im Zittauer Gebirge und in Chemnitz statt.

Von Ingolf Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Endlich konnten sich die Dresdner Volleyball-Talente für ihre Arbeit belohnen. Sie gewannen gegen Lohhof mit 3:1. Ein ersehntes Comeback lässt jedoch weiter auf sich warten.

25.11.2018

Das war ein „schwarzer Freitagabend“ für die Dresdner Eislöwen. Die Elbestädter gingen im Sachsenderby bei den Eispiraten Crimmitschau mit 4:11 (1:3, 2:5, 1:3) sang- und klanglos baden. Trainer Brad Gratton veränderte seine Startformation diesmal, gab Sebastian Stefaniszin im Tor eine Einsatzchance.

24.11.2018

nttäuschung pur gestern Abend bei den Zweitliga-Handballern des HC Elbflorenz. Nach zwei Siegen in Folge kassierten die Dresdner im wichtigen Kellerduell vor 1653 Zuschauern in eigener Halle gegen den TSV Bayer Dormagen eine bittere 23:24-Niederlage (9:11).

24.11.2018