Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Neuer Förderspieler: Dresdner Eislöwen mit Verstärkung vom Meister
Sportbuzzer Sport Regional Neuer Förderspieler: Dresdner Eislöwen mit Verstärkung vom Meister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 09.09.2015
Quelle: Archiv

"Landshut geht hohes Tempo, sie haben drei Sturmreihen mit außerordentlicher Qualität und ein gutes Powerplay", weiß Trainer Thomas Popiesch. "Für uns ist es wichtig, ihren Spielfluss schnell zu unterbrechen." Verteidiger David Hajek unterstreicht: "Landshut wird Druck machen, darauf müssen wir von der ersten Minute an vorbereitet sein." Der 33-jährige Tscheche ist glücklich, dass er auch in diesem Jahr im Eislöwen-Trikot auflaufen kann, weil ihn die Fans erneut mit ihrer "Becher-Wurf-Aktion" finanzieren. "Das ist etwas Besonderes, wenn man weiß, dass nicht nur der Trainer hinter mir steht, sondern auch so viele andere Leute. Ich sehr darin auch eine Verpflichtung, besonders hart zu arbeiten, um dieses Vertrauen zurückzugeben."

Die Roten Teufel gewannen wie Landshut ihre ersten beiden Spiele und reisen mit viel Selbstvertrauen in Dresden an. Mit Patrick Strauch und Harry Lange stehen zwei Ex-Eislöwen im Team der Hessen. Thomas Popiesch muss noch auf den verletzten Carsten Gosdeck (Mittelfußbruch) verzichten. Verstärkung bekommt das Team aber erstmals vom Deutschen Meister. Mit dem 21-jährigen Verteidiger Thomas Supis stellen die Eisbären Berlin einen Förderlizenzspieler ab, der in Dresden Spielpraxis sammeln soll. Er wird in einer Verteidigung mit Thomas Ziolkowski spielen. Dafür kann André Mücke in den Sturm an die Seite von Marius Garten und Bruce Becker rücken.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 20.09.2013

ah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die DSC-Volleyballerinnen sind schon vor der neuen Saison vom Pech verfolgt. Gestern erhielt Trainer Alexander Waibl die Hiobsbotschaft, dass US-Neuzugang Meagan Ganzer an Pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt ist.

09.09.2015

Die DSC-Volleyballerinnen bestreiten ihr erstes Gruppenspiel in der Champions League am 23. Oktober daheim gegen die französische Vertretung von Beziers Volley.

09.09.2015

Für das Nachwuchsteam des VC Olympia Dresden beginnt bereits morgen die neue Saison in der 2. Volleyball-Bundesliga. Die Ausbildungsmannschaft des Dresdner Bundesstützpunktes, die in der zweithöchsten Spielklasse außer Konkurrenz antritt und weder auf- noch absteigen kann, startet gleich mit einem Ostderby in die Spielzeit.

09.09.2015