Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Neue Eislöwen-Spieler treffen in Dresden ein
Sportbuzzer Sport Regional Neue Eislöwen-Spieler treffen in Dresden ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:26 02.08.2017
Von links: Shawn Boutin, Nick Huard und Matt Siddall samt Hund Roger. Quelle: Verein
Anzeige
Dresden

Als Nick Huard, Shawn Boutin und Matt Siddall gestern in Dresden-Klotzsche aus dem Flieger stiegen, staunten sie schon über die tropischen Temperaturen. Das hatten die drei kanadischen Neuzugänge der Dresdner Eislöwen nicht erwartet. Stürmer Matt Siddall brachte aus Vancouver Ehefrau Rena, das viermonatige Söhnchen Jack und Hund Roger mit. Der 32-Jährige kennt sich in Europa schon bestens aus, spielte er doch bereits für Cortina und Ritten in Italien sowie in der EBEL für Dornbirn, Innsbruck und zuletzt Graz.

Auf ein wenig Europa-Erfahrung kann auch Verteidiger Shawn Boutin verweisen. Der 27-Jährige, der aus Val-d´Or im Westen der Provinz Québec stammt, spielte zuletzt ein Jahr im englischen Coventry. Dagegen war es für Nick Huard der erste Trip über den „Großen Teich“. Der 26-jährige Center wurde in North Bay geboren und jagte zuletzt für den amerikanischen Klub Cincinnati Cyclones in der ECHL dem Puck hinterher. Während Huard und Siddall ihr Gepäck in Dresden in Empfang nehmen konnten, fehlte es bei Shawn Boutin. Nun hofft er, dass es sich möglichst bald einfindet. Schon gestern Morgen war auch der Finne Juuso Rajala in Klotzsche gelandet. Die meisten anderen Spieler sind inzwischen schon in Dresden eingetrudelt oder kommen spätestens heute.

In dieser Woche haben die Neuzugänge noch ein volles Programm zu absolvieren. Sie müssen verschiedene Behördengänge und natürlich Medizin-Checks hinter sich bringen. Gestern Abend lud Geschäftsführer Volker Schnabel zu einem kleinen Begrüßungsessen, am Wochenende gibt es noch ein Team-Essen in Geising, bevor am Montag der scharfe Start in die Saison-Vorbereitung erfolgt. Heute wird auch Trainer Franz Steer in Elbflorenz erwartet. Der Kader der Eislöwen umfasst derzeit 20 Spieler, davon sind zehn Neuzugänge.

Von ah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie ist zurück in Dresden und genießt die Zeit an der Elbe in vollen Zügen: Volleyballerin Barbara Wezorke kann ihr Glück noch gar nicht richtig fassen, künftig für den Dresdner SC zu spielen. Als sie einst beim VC Olympia Dresden spielte, träumte sie davon – nun geht ihr Wunsch in Erfüllung.

02.08.2017

Die Drittliga-Basketballer haben sich mit einem weiteren Spieler verstärkt. Wie der Verein mitteilte, kommt Aufbauspieler Noah Berge aus Chemnitz. Der 19-Jährige soll aber behutsam aufgebaut und daher vorrangig in der zweiten Mannschaft eingesetzt werden.

01.08.2017

Schwimm-Talent Louis Dramm von den Dresdner Delphinen ist beim European Youth Olympics Festival (EYOF) im ungarischen Györ (Raab) knapp an einer Medaille vorbei geschrammt. Der 15-Jährige erkämpfte über 50 m Freistil in 23,65 Sekunden den fünften Platz und verfehlte Silber damit nur um acht Hundertstel.

01.08.2017
Anzeige