Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Meistertitel für Emily Welker: Dresdner Tennis-Talent gewinnt in der U 14 das Doppel
Sportbuzzer Sport Regional Meistertitel für Emily Welker: Dresdner Tennis-Talent gewinnt in der U 14 das Doppel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 09.09.2015
Anzeige

Ein Blick in die Historie macht dies deutlich. 1999, also vor 15 Jahren, wurde die Leipzigerin Jenny Kühn im Freien deutsche Tennis-Meisterin bei der Jugend - und das blieb der bisher einzige sächsische Titelgewinn.

Dieser Sieg musste sehr hart erkämpft werden. Denn alle drei Spiele, die Welker/Jäger auf dem Weg zu den goldenen Meistermedaillen bestritten, wurden erst im als Match-Tiebreak ausgetragenem dritten Satz entschieden. So auch das mit 1:6, 6:2, 10:8 gewonnene Halbfinale gegen Santa Strombach/Emma Gevorgyan (Rot-Weiß Berlin/Blau-Gold Steglitz). Im Endspiel setzten sich Welker/Jäger mit 7:6, 6:1 gegen Sofia Voll (Eintracht Frankfurt) und Franziska Sziedat (TC Lichterfelde Berlin) durch.

Christian Haupt (30), der zum ersten Mal als Trainer bei diesen Titelkämpfen die Verantwortung für die kleine sächsische Streitmacht trug, lobte neben den spielerischen Leistungen vor allem "die große Kampfkraft und Nervenstärke" seines Schützlings Emily Welker. Im Einzel war es für beide Blasewitzerinnen nicht so gut gelaufen. Wie Emily Welker scheiterte auch Marlene Herrmann in der Altersklasse U 16 bereits in der ersten Runde.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 01.12.2014

Rolf Becker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die schweren Krawallen am Rande der Drittliga-Partie zwischen Hansa Rostock und Dynamo Dresden sollen ein politisches Nachspiel haben. Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) kündigte am Sonntag ein hartes Vorgehen gegen die Rädelsführer an.

09.09.2015

Wasserspringer-Weltklasse, Rückblicke in die Vergangenheit und ordentlich Klamauk – das war die Mischung, mit der die Sportler des DSC am Freitag und Sonnabend bei ihrer jährlichen Springergala das Publikum begeistert haben.

09.09.2015

Nach sechs Punktspielen ohne Sieg ist Dynamo Dresden am Sonnabend in Rostock endlich der ersehnte Befreiungsschlag geglückt: Mit einem hochverdienten 3:1 (1:0)-Erfolg beim FC Hansa beendeten die Schwarz-Gelben ihre Schwächephase und sprangen mit einem riesigen Satz auf Tabellenplatz fünf.

09.09.2015
Anzeige