Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Martin Wolfram holt Gold vom Einmeterbrett
Sportbuzzer Sport Regional Martin Wolfram holt Gold vom Einmeterbrett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 16.02.2018
Martin Wolfram Quelle: Archiv
Dresden

DSC-Wasserspringer Martin Wolfram hat sich nach langer Abstinenz bei nationalen Titelkämpfen gleich mit einem Sieg zurückgemeldet. Der 26-Jährige gewann bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Rostock die Konkurrenz vom Einmeterbrett. Mit starken 403,15 Punkten verwies er den Schweizer Guillaume Dutroit (403,10) mit hauchdünnem Vorsprung auf Platz zwei. Dritter wurde der Berliner Frithjof Seidel (371,65). Im Vorkampf hatte Wolfram noch einen Sprung verpatzt und war Fünfter geworden.

Nach dem Wettkampf zeigte sich der Schützling von Boris Rozenberg sehr glücklich: „Ich habe sehr schwer in den Tag gefunden und der fünfte Platz im Vorkampf hat mich ganz schön nach unten gezogen, denn ich war nach Rostock gekommen und wollte gewinnen. Im Finale hat es mir der Schweizer ganz schön schwer gemacht und klebte mir richtig an den Hacken. Dann mit dem kleinstmöglichen Vorsprung, den man haben kann, zu gewinnen, ist gigantisch. Natürlich habe ich noch Reserven, aber ich bin erstmal absolut happy.“ Für Martin Wolfram war es übrigens der erste Meistertitel vom Einmeterbrett. „Selbst 2013, als ich EM-Zweiter wurde, habe ich das nicht geschafft“, meinte der eigentliche Turmspringer, der sich nach der dritten Schulter-OP im Jahr 2016 und einer langen Reha nun langsam wieder an die Belastungen herantasten soll.

Sein Vereinsgefährte Timo Barthel holte sich gestern mit dem Hallenser Florian Fandler mit 375,87 Punkten Gold im Synchron vom Turm. Silber ging an das junge DSC-Duo Jesco Tilmann Helling und Karl Schöne (346,71).

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er hat deutsche Wrestling-Geschichte in der WWE geschrieben. Der Dresdner Axel Tischer tritt unter dem Ringnamen Alexander Wolfe in der WWE-Nachwuchsliga NXT an. 2017 hat er als erster Deutscher einen Titel in der WWE gewonnen. Tischer im Interview über sein hartes Training, seine Idole und sein Debüt in Deutschland im Mai.

19.02.2018

Trotz guter Vorbereitung hat es für die DSC-Volleyballerinnen gestern im beim Schweriner SC nicht gereicht. Das Team von Trainer Alexander Waibl musste sich vor 2000 Zuschauern dem deutschen Meister überraschend deutlich mit 0:3 geschlagen geben.

21.02.2018
Sport Regional Unsere Sportler bei den olympischen Spielen - Bob-Pilot Nico Walther: Feinfühliger „Rechenkünstler“

Zur Abreise nach Südkorea bekam Bob-Pilot Nico Walther einen Taschenrechner geschenkt. Denn beim vorletzten Saison-Weltcup im schweizerischen St. Moritz wurde er disqualifiziert. Sein Schlitten war drei Kilo zu leicht. Seine Lehren hat der in Dresden lebende Pilot mit seinem Team daraus gezogen. In Pyeongchang hofft er auf eine Medaille.

21.02.2018