Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Mannschaftsweltmeisterschaften der Schach-Senioren in Dresden: Deutsche Damen sichern sich den Titel
Sportbuzzer Sport Regional Mannschaftsweltmeisterschaften der Schach-Senioren in Dresden: Deutsche Damen sichern sich den Titel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:35 09.09.2015
Die siegreichen Teams beim Gruppenfoto: die Russen (h.), die Slowaken (vorn links) und die deutschen Damen. Quelle: Dennis Hetzschold

Damit sicherten sich die Slowaken mit 17 Zählern den Turniersieg. Ungeschlagen blieben sie aber nicht nur als Team - die Slowaken verloren im Verlauf der Weltmeisterschaft keine einzige Partie. Auch das Team Deutschland fuhr gegen SV Lok Engelsdorf noch einmal zwei Punkte ein und sicherte sich so mit 15 Zählern die Silbermedaille. Die Bronzemedaille ging an das Team England 1, das aufgrund der besseren Feinwertung knapp vor Thüringen einkam - beide Vertretungen erkämpften sich jeweils 13 Mannschaftspunkte.

Im Turnier 65 plus stand das russische Team bereits vor der letzten Runde als Sieger fest. Die Russen zeigten aber auch am Mittwoch eine starke Leistung und setzten sich mit 4:0 gegen den Berliner Schachverband durch. Dahinter gingen KAISSA Deutschland und Team Germany mit je 12 Mannschaftspunkten gegeneinander in die letzte Runde. Die Partie endete remis, KAISSA Deutschland behielt aufgrund der besseren Feinwertung die Nase vorn und gewann Silber vor dem Team Germany.

Die Frauenwertung konnte etwas überraschend das Team Germany Women 1 für sich entscheiden. Den deutschen Frauen genügte heute ein Remis gegen den SK Bad Harzburg um mit 10 Punkten das russische Frauenteam hinter sich zu lassen. Dieses hätte sich bei einem Sieg gegen Lettland den Gesamtsieg sichern können. Die Russinnen konnten sich jedoch nicht durchsetzen, trennten sich remis und erreichten am Ende wie die Lettinnen 9 Mannschaftspunkte. Aufgrund der besseren Feinwertung gewann Russland aber Silber und Lettland Bronze.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 05.03.2015

Yvonne Ledfuss

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit scharfen Worten hat Michael Zorc auf Aussagen von Dennis Erdmann zur Verletzung von Fußball-Nationalspieler Marco Reus reagiert. „Die Aussagen von Erdmann sind eine Unverschämtheit“, sagte Zorc.

09.09.2015

Das Runde muss ins Eckige, sagte schon Sepp Herberger. Der Weg dahin kann holprig sein, wie die Profis von Borussia Dortmund am Dienstag im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Dynamo Dresden feststellen mussten.

09.09.2015

Mehr als 1200 Polizisten haben am Dienstagabend für einen weitgehend störungsfreien Ablauf des DFB-Pokalspiels zwischen Dynamo Dresden und Borussia Dortmund gesorgt.

09.09.2015
Anzeige