Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Lea Johanna Dastich überzeugt in Taipeh
Sportbuzzer Sport Regional Lea Johanna Dastich überzeugt in Taipeh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:59 21.03.2017
Eiskunstlauf-Talent Lea Johanna Dastich Quelle: Archiv
Taipeh/Dresden

Dresdens Eiskunstlauf-Talent Lea Johanna Dastich hat bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Taipeh eine starke Vorstellung geliefert. Die 16-Jährige erkämpfte mit neuer persönlicher Bestleistung von 157,11 Punkten einen sehr guten achten Platz. Nachdem sie im Vorjahr in Debrecen Rang zwölf belegt hatte, konnte sich der Schützling von Olympiasiegerin Anett Pötzsch noch einmal steigern und in die Top-Ten laufen. In der Kurzkür hatte Dastich Rang 13 belegt, mit 53,95 Punkten ebenfalls persönliche Bestleistung erzielt. In der Kür setzte die Elbestädterin noch einen drauf. Mit 103,16 Zählern schaffte sie nochmals einen Bestwert und schon sich mit der achtbesten Kür um fünf Plätze nach vorn. Der Sieg ging an die Russin Alina Zagitova (208,60). Die Plätze zwei und drei belegten die beiden Japanerinnen Marin Honda (201,61) und Kaori Sagamoto (195,54).

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die Dresdner Eislöwen hat am Sonntag das Playoff-Viertelfinale erst richtig begonnen. Mit dem 3:0-Heimsieg gegen Kaufbeuren gaben die Schützlinge von Trainer Bill Stewart nach den beiden vorangegangenen Niederlagen ein Lebenszeichen von sich. Aber schon am Dienstag steht im Allgäu Spiel Nummer vier an.

21.03.2017
Sport Regional Letzte Chance im Aufstiegsrennen - Dynamo Dresden vor Mammutaufgabe

Nach der Länderspielpause wird es für Dynamo Dresden ernst. Der Tabellenfünfte reist am 2. April zum Erstliga-Absteiger VfB Stuttgart, hat dann drei Tage später den 1. FC Heidenheim zu Gast, ehe es zum Montagsspiel beim Aufstiegsmitfavoriten Eintracht Braunschweig geht.

20.03.2017

Kevin Nastiuk hielt sein Tor sauber, die Treffer fielen auf der anderen Seite – so feierten die Dresdner Cracks einen verdienten 3:0-Erfolg im dritten Play-off-Spiel gegen den ESV Kaufbeuren. In der Serie „Best of seven“ steht es jetzt nur noch 2:1 für die Allgäuer. Sie hatten die ersten beiden Partien für sich entschieden.

19.03.2017