Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Lars Hamanns letzte Olympia-Hoffnung ist passé
Sportbuzzer Sport Regional Lars Hamanns letzte Olympia-Hoffnung ist passé
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 28.07.2016
Lars Hamanns letzte Hoffnung ist dahin. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Die Hoffnungen, doch noch in Rio dabei zu sein, haben sich für DSC-Speerwerfer ganz schnell wieder in Luft aufgelöst. Noch vor zwei Tagen war nicht klar, ob der deutsche Meister Thomas Röhler (Jena) nach einem Muskelbündelriss im Schulterbereich rechtzeitig vor Olympia wieder fit wird. Doch am Donnerstag kam vom Weltjahresbesten aus Thüringen Entwarnung. Es gehe ihm gut und er habe keine Schmerzen mehr, einem Start in Brasilien steht deshalb nichts im Weg. Der Dresdner Lars Hamann, der erster Nachrücker gewesen wäre und von Bundestrainer Boris Obergföll die Maßgabe hatte, noch weiter zu trainieren, kann damit nun doch seinen Urlaub buchen.

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die deutsche U20-Nationalmannschaft spielt ab Donnerstag ein internationales Turnier in Elbflorenz. Dabei steht sie unter genauer Beobachtung von Chefbundestrainer Marco Sturm, der U20-Trainer Christian Künast unter die Arme greift. Für Sturm ist es der erste Besuch in der Elbestadt.

28.07.2016

In den letzten Jahren ließ sie es im Training etwas lockerer angehen, ärgerte mitunter sogar ihren Trainer Jens Kühn, wenn sie nicht das Maximale aus sich herausholte. Doch im Olympia-Jahr zeigte Steffi Kriegerstein allen, was eine Harke ist und qualifizierte sich für ihre ersten Spiele. Jetzt freut sie sich auf den Einzug ins Olympische Dorf.

27.07.2016

Weil sich der Deutsche Meister Thomas Röhler verletzt hat und derzeit keine Würfe machen kann, darf der Dresdner Leichtathlet wieder hoffen, doch noch ein Ticket nach Rio de Janeiro zu erhalten. Bis die Entscheidung, ob Röhler starten kann, gefallen ist, hält sich der Sachse weiter in Bereitschaft. Gewissheit gibt es aber wohl erst am 9. August.

27.07.2016
Anzeige