Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Irina Maria Bara klettert in der WTA-Weltrangliste
Sportbuzzer Sport Regional Irina Maria Bara klettert in der WTA-Weltrangliste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:47 27.09.2017
Quelle: Verein
Saint-Malo

Das Blasewitzer Tennis-Ass Irina Maria Bara hat das Doppel-Endspiel des ITF-Weltranglistenturniers im französischen Saint-Malo, wo es um 60.000 Dollar Preisgeld ging, mit ihrer rumänischen Landsfrau Mihaela Buzarnescu gegen die Lettin Diana Marcinkevica und die Chilenin Daniela Segue mit 3:6, 3:6 verloren. Doch auch der Einzug ins Finale brachte der 22 Jahre alten Bara so viele Punkte, dass sie sich in der am Montag von der WTA veröffentlichten Weltrangliste im Doppel um vier Plätze verbessern konnte und damit als Nummer 109 den Top 100 weiter näher kam.

Von rb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Donnerstag und Freitag stehen für die Spielerinnen von Trainer Alexander Waibl zwei hochkarätige Testspiele gegen polnische Teams an. Am Donnerstag empfängt die Mannschaft LKS Lodz, am Freitag die Truppe von Impel Wroclaw. Gespielt wird jeweils ab 18 Uhr in der Margon-Arena.

26.09.2017
Sport Regional Claudia Moser siegt bei den Frauen - Uwe Hartmann gewinnt erstmals den DSC-Cup

Uwe Hartmann hat erstmals die Radrennserie um den Cup des Dresdner SC auf der Radrennbahn Heidenau gewonnen. Der 34-Jährige aus Dresden holte bei den im 14-Tage-Rhythmus ausgetragenen DSC-Rennen über 40 Kilometer (160 Runden) bzw. 50 Kilometer (200 Runden) die meisten Punkte (138). Bei den Frauen hatte Claudia Moser die Nase vorn.

26.09.2017
Sport Regional Verpflichtung von serbischer Linkshänderin geplatzt - Keine Verstärkungen für Rödertalbienen in Sicht

Nach der deutlichen 17:25-Heimniederlage gegen die HSG Bad Wildungen war die Enttäuschung bei den Handballerinnen des HC Rödertal und ihren Fans groß. Auch wenn die drei Pleiten zum Saisonstart angesichts der Personalprobleme nicht ganz überraschend kommen, so zeigte sich doch, dass die Mannschaft in der gegenwärtigen Verfassung nicht erstligatauglich ist.

26.09.2017