Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Hohe Sachschäden im Nachwuchsleistungszentrum von Dynamo Dresden
Sportbuzzer Sport Regional Hohe Sachschäden im Nachwuchsleistungszentrum von Dynamo Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 09.09.2015
Das Ostragehege in Dresden steht unter Wasser. Quelle: Stephan Lohse
Anzeige

Auch in den Kellern und im Erdgeschoss des Hauptgebäudes haben Einsatzkräfte am Freitag eingedrungenes Grundwasser festgestellt, das aufgrund des hohen Außendrucks vorläufig nicht abgepumpt werden kann.

Das Internat muss somit mindestens eine weitere Woche geschlossen bleiben, wie der Verein mitteilte.Noch gravierender ist die Lage auf den Trainingsplätzen. „Ich gehe momentan davon aus, dass hier ein Sachschaden von deutlich über 100 000 Euro entstanden ist. Außerdem hat es einen Großteil der Zaunfelder weggespült, die Fundamente der Zäune teils unterspült. Auch viele Fangnetze hat es weggerissen“, bilanziert Nachwuchsleiter Marcus Jahn.

„Ich rechne in jedem Fall damit, dass ein normaler Trainingsbetrieb erst in mehreren Monaten wieder möglich sein wird.“Sportlich trifft es im Moment die U19 am härtesten, die im Juni noch die Relegationsspiele um den Bundesliga-Aufstieg bestreiten wird. Die U17-Bundesliga-Mannschaft, deren Landespokalfinale in die kommende Saison verschoben wurde, und andere Nachwuchsmannschaften wurden indes schon außerplanmäßig vorzeitig in die Sommerpause entlassen. „Das Hochwasser grätscht unsere sportlichen Planungen im Nachwuchs massiv ab. Wir müssen jetzt alles daran setzen, den Wegfall der Infrastruktur im Ostrapark durch Ausweichmöglichkeiten so weit wie möglich zu kompensieren, um uns halbwegs normal auf die kommende Saison vorzubereiten“, sagte Jahn.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Augen von Tina Punzel strahlten, Martin Wolfram jubelte überschwänglich. Die beiden DSC-Wasserspringer hatten bei den Deutschen Meisterschaften nach dem ersten Wettkampf vom Einmeterbrett gestern in heimischer Halle auch allen Grund dazu.

09.09.2015

Dynamo Dresden hat einen neuen Torwart verpflichtet, der eigentlich ein alter ist, wenngleich noch sehr jung: Marek Große, erst im vergangenen Jahr aus der A-Jugend der Schwarz-Gelben zur U23 von Hannover 96 gewechselt, kehrt nach Dresden zurück.

09.09.2015

Die Sachsenliga-Männer des SC Borea Dresden stehen seit langem als Absteiger in die Bezirksliga fest und mussten teils deftige Pleiten quittieren. Trainer André Müller warf im Herbst das Handtuch, Nachfolger Kay Mattheß wurde kurz vor Weihnachten gleich wieder beurlaubt.

09.09.2015
Anzeige