Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Heidenauer Faustballer starten in die Saison
Sportbuzzer Sport Regional Heidenauer Faustballer starten in die Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:10 09.11.2017
Ein Faustball wartet in der Sporthalle des Pestalozzi-Gymnasiums darauf, bewegt zu werden. Quelle: Martin Leichsenring
Anzeige
Heidenau

Am Sonntag beginnt für die Faustballer des SSV Heidenau die neue Hallenspielzeit. Da die 1. und 2. Männermannschaft jeweils in der Oberliga auflaufen, kommt es gleich zum Saisonbeginn zu einem ersten Aufeinandertreffen der beiden Kader. Weder die 1. Mannschaft noch der amtierende Deutsche Meister der Altersklasse Ü45 wird sich geschlagen geben wollen. Entsprechend werden wieder spannende Spiele erwartet. Außerdem gastiert der Langebrücker BSV. Beginn der Doppelrunde ist um 10 Uhr in der Sporthalle am Pestalozzi-Gymnasium Heidenau. Das Ziel der beiden SSV-Teams ist die Qualifikation für das Final-Four-Turnier am Saisonende, bei dem um den Landesmeistertitel gespielt werden wird.

Von Martin Leichsenring

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tolle Stimmung und ein spannendes Spiel samt Happy End: Die Dresdner Bundesliga-Volleyballerinnen haben am Mittwochabend den Allianz MTV Stuttgart nach hartem Kampf mit 3:2 Sätzen besiegt. Die Truppe von Trainer Alexander Waibl hatte schon Matchball gegen sich, drehte den Spieß aber noch um.

09.11.2017

Die weite Reise ins Saarland hat sich für den HC Elbflorenz nicht ausgezahlt. Die Mannschaft von Trainer Christian Pöhler verlor bei der HG Saarlouis klar und deutlich mit 24:33. Schon zur Halbzeit hatten die Gastgeber mit 18:13 geführt. Die Sachsen konnten damit nicht an den 29:27-Heimsieg gegen Hildesheim anknüpfen.

08.11.2017

Für die deutschen Shorttrackerinnen geht es bei den nächsten Weltcups in China und Südkorea um viel, denn die Olympia-Qualifikation für die Staffel ist noch nicht sicher. Die Dresdnerinnen Anna Seidel und Bianca Walter haben die Einzel-Norm zwar geschafft, doch sie wollen auch mit Tina Grassow und Gina Jacobs in Pyeongchang starten.

08.11.2017
Anzeige